“Es wird Zeit, die Kirchen zu besteuern!”

Von | 24. Mai 2021

Newsweek reported that over 88,000 churches in America received in excess of $7 billion in PPP loans during the Covid-19 pandemic. Once churches start running to the government for taxpayer money, it is high time that they are audited, taxed accordingly, and treated like the businesses that they represent in our society similar to the rest of the services economy. weiter hier

2 Gedanken zu „“Es wird Zeit, die Kirchen zu besteuern!”

  1. Selbstdenker

    Die Steuerprivillegien von Kirchen und NGOs gehören abgeschafft. Speziell im Falle der NGOS handelt es sich oft um Geldwaschmaschinen, die hinter einer Fassade vermeintlich “guter” Ziele betrieben werden.

  2. Rado

    Wer selber sehen möchte, wofür die Katholische Kirche Steuerfreiheit geniesst, sollte sich dieses
    Streetview-Bild aus der Stadt Salzburg genauer ansehen.
    Zu sehen ist auf einer Liegenschaft der Kirche ein Kunstwerk aus Stahl, darstellend ein Schlauchboot mit vielen Insassen. Deutlicher als die Kirche selbst kann die Mitwirkung an der Schleppermafia auch kein Kirchenkritiker ausdrücken. Die Lasten, welche die Kirche der Steuerzahlenden Allgemeinheit für diese Leute, die sie moralinschwanger “Flüchtlinge” nennt, so gerne umhängt, sollte sie mM. exklusiv selber tragen, und zwar zu 100 Prozent! Wer bestellt, soll auch zahlen!

    https://www.google.at/maps/@47.798533,13.0324223,3a,75y,95.64h,92.73t/data=!3m6!1e1!3m4!1ss4qDr7Rn71sz9564y94H1w!2e0!7i16384!8i8192

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.