EU: Bargeld-Limits, Ende anonymer Bitcoins & Co

Von | 21. Juli 2021

“…. Aber auch im Bereich von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Tether und Dogecoin schlägt die EU-Kommission wichtige Änderungen vor. So soll künftig die gesamte Branche unter das Geldwäschereigesetz fallen. Das bedeutet, dass alle Anbieter gewisse Sorgfaltspflichten bei der Annahme von Kunden erfüllen müssen. Anonyme Krypto-Portemonnaies soll es künftig keine mehr geben, so wie es in Europa Bankkonten auch nur noch unter Offenlegung der Identität gibt. mehr hier

2 Gedanken zu „EU: Bargeld-Limits, Ende anonymer Bitcoins & Co

  1. sokrates9

    Mit dem Geldwäscheschmäh fängt man den braven Bürger mit dem Kapperl ein. Milliarden laufen Waffen, Drogen, Menschenhandel das geht alles ohne Geldwäsche? Wahrscheinlich waren illegale Transaktionen nie so hoch wie jetzt!
    Man muss sich gefrozzelt fühlen wenn man sieht wie Sparvereine mit Mickeymousebeträgen sekkiert werden, andererseits Milliardenbeträge in illegalen Geschäften abgewickelt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.