EU: Die Weichen für eine Schulden-Vergemeinschaftung werden gestellt

Nach Macrons Vorstellungen sollte ein “europäischer Finanzminister” in erster Linie europäische Anleihen herausgeben und den größten Teil der so eingenommenen Gelder den einzelnen EU-Staaten zur Verfügung stellen, was unter dem Strich zu nichts anderem als einer “Europäisierung nationaler Schulden” führen würde. weiter hier

4 comments

  1. Falke

    Macrons Plan – verkürzt gesagt: Deutschland soll Frankreichs Schulden zahlen – ist so durchsichtig, dass ihn sogar Merkel duchschaut hat (was allerdings nicht heißt, dass sie ihn – sollte sie noch soviel Macht besitzen – trotzdem akzeptieren wird; ihr ist alles ja recht, was Deutschland schwächt und zerstört).

  2. Gerald Steinbach

    Euro Bonds sind das Ziel, das wird dazu führen das der Club Med sich noch weiter zurücklehnen wird und der Norden sich noch mehr anstrengen werden muss

  3. sokrates9

    Zusätzlich gibt es jetzt starke Tendenzen das Einstimmigkeitsverfahren aufzuweichen! Dann haben wir auch theoretisch nichts zu sagen sondern dürfen nur mehr zahlen!

  4. Johannes

    Es gibt schon jetzt eine unglaublich, unaussprechliche Schuldenlast und diese Schuldenlast wird von den Sparern getragen. Sie wissen es noch nicht genau, viele ahnen es schon, noch ist diese Last hypothetisch.

    Wenn sie praktisch zu wirken beginnt ist das Geld futsch, weg, abgebucht und bis zur Unkenntlichkeit entwertet.
    Das ist dann der Endpunkt an dem alle wieder beginnen auf niedrigem Niveau neu anzufangen.

    Das ewige Spiel, aber zum Glück ist Europa ein Friedensprojekt und so wird es keine sozialen Spannungen geben.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .