EU-Einlagensicherung: Deutschland kapituliert

“… Die EU-Einlagensicherung ist ein hoch umstrittenes Thema. Bisher läuft es so, dass zum Beispiel deutsche Banken in deutsche Einlagensicherungsfonds einzahlen, damit Einlagen von Kunden im Fall von Bankenpleiten abgedeckt werden können (siehe beispielsweise hier). Seit Jahren nimmt der europäische Druck auf Deutschland immer mehr zu. Man soll sich endlich fügen und einem großen gemeinsam Topf zustimmen, also einer EU-Einlagensicherung. Alle zahlen in den Topf, und wenn irgendwo in der EU eine Bank den Bach runtergeht, werden die Kundeneinlagen aus dem Topf ersetzt. Nur das Problem dabei ist: Besonders griechische und italienische Banken könnten in der nächsten Wirtschaftskrise (ist die nicht schon längst im Anmarsch?) die großen Gewinner sein, und die randvollen Töpfe aus Deutschland könnten zu ihrer Rettung herangezogen werden. Es wäre eine Haftungsunion. mehr hier

2 comments

  1. Falke

    Und wenn Deutschland “kapituliert”, ist Österreich selbstverständlich auch sofort mit dabei.

  2. Johannes

    Ich halte das haften für Banken in unserem gemeinsamen Europa, sozusagen unserer großen europäischen Nation, für einen unglaublichen Skandal. Das ist ein nationalistisches, populistisches, klein-klein Denken.

    Wir sollten uns alle, so wie es uns die Jolie Meiselbach am 4.10.2019 um 21:16 befohlen hat, ordentlich “schemen“.

    Solange wir Europäer nicht die Einlagensicherung für Afrika und Asien aber auch vieler südamerikanischer Staaten, allen voran Venezuela, übernehmen sind wir nichtsnutzige Rassisten die nur an sich denken.

    Wir müssen einfach mehr investieren, vor allem in Gelddruckmaschinen, da sehe ich ein großes Versäumnis Europas.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .