EU: Merkel statt Juncker?

…..Nach der Europawahl im Mai kommenden Jahres wird der Posten des EU-Kommissionspräsidenten frei. Merkel hat in Brüssel, wie Regierungskreise uns bestätigen, die Nachfolge Jean-Claude Junckers für Deutschland reklamiert. Ihr Wunschkandidat ist Peter Altmaier, im Nebenberuf Wirtschaftsminister, im Hauptberuf Merkel-Follower. Und falls der aus irgendwelchen Gründen nicht durchsetzbar sein sollte, gibt es noch eine Ersatzkandidatin: Merkel selbst.” (Gabor Steingart, “Morning Briefing”)

8 comments

  1. Der Tschakkomo

    Das Ego dieser Menschen ist für Normalveranlagte nicht nachzuempfinden. Nach all den Jahren als dt. Kanzlerin (mit Millionen Terminen und Leben in der Öffentlichkeit) hat sie noch immer keine Sehnsucht nach Entspannung und inneren Frieden. Und denkt möglicherweise wirklich über die Juncker-Nachfolge nach. Solche Menschen tun mir einfach nur leid…

  2. Daniel B.

    “Merkel würde den Laden endgültig sprengen.”…und den Rest noch mit in den Abgrund reißen….

  3. Der Bockerer

    Gute Idee! Die Versagerclique soll so lange in Amt und Würden bleiben, bis auch der Letzte kapiert hat, WER für dieses Desaster verantwortlich ist. Und wenn alles in Trümmern liegt, sollte man Merkel und ihre Kumpane vor Gericht stellen. Gab’s doch schon mal…

  4. Herman Munster

    Mein Vater! Wenn es möglich ist, lass den Kelch des Leides an mir vorübergehen. Matthäus 26,39.

  5. Falke

    @sokrates9
    Das “Gerücht” um Karas soll sehr konkret sein: die ultimative Katastrophe. Wer geglaubt hat, dass sich unter Kurz/Strache irgend etwas zum Besseren wandelt, hat sich wohl getäuscht. Siehe auch ORF-Blümel, Justiz-Moser (z.B. wildgewordene Staatsanwälte gegen harmlose Identitäre), “Verhetzungs-Spezialist” Brandstetter zum Verfassungsrichter ernannt, von Abschaffung der kalten Progression keine Rede mehr usw.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .