EU-Placebo-Befragung zur Migration

Von | 26. August 2020

Die EU-Kommission fragt die EU-Bürger aktuell gnädigerweise nach ihrer Meinung, bevor sie eine Vorlage zu einem neuen Migrations- und Asylpakt beschließt. Doch es kommen kaum Rückmeldungen. Zum einen wissen die meisten Bürger davon gar nichts und andere wollen dieses Bürgerbeteiligungs-Feigenblatt nicht durch ihre eigene Beteiligung legitimieren./ mehr

5 Gedanken zu „EU-Placebo-Befragung zur Migration

  1. Rado

    Ist das wieder eine verdeckte Operation der deutschen Bundesregierung?
    Im Vorfeld des UN-Migrationspaktes von Marakesch wurden vom deutschen Aussenministerium vermutlich eigene Tarnorganisationen zu Vorverhandlungen und Vorbereitung der Formulierungen eingerichtet, damit das deutsche Ministerium in den jahrelangen Vorarbeiten nirgendwo ungewollte Aufmerksamkeit erregt.
    Wenn der böse Martin Sellner damals nicht ein Theater gemacht hätte, hätte auch der Kurz den Vertrag ohne langes Federlesen unterschrieben. Das verzeihen sie ihm natürlich nie.

  2. Susi

    Wir wurden in Europa auch gefragt ob die Zeitumstellung Sommerzeit/Winterzeit abgeschafft werden soll, die Mehrheit sagte JA. Reaktion der EU: KEINE. Sommerzeit/Winterzeit BLEIBT. Also, es interessiert die Beamten, die von uns HOCH bezahlt werden überhaupt nicht was wir wollen. Daher bin ich dafür die Beamtenschaft SOFORT um 2/3 einzusparen. Keiner wird´s merken 1

  3. nator

    Nix mit Vorschlägen zur Reduktion von Beamten! Austritt aus dem Autokratenverein! Sofort!

  4. Falke

    Es hat ja bereits der ehemalige EU-Kommissionspräsident Juncker – in einem seiner lichten Momente – bestätigt: die Bürger müssen belogen werden, und wenn sie gerade nicht aufpassen, werden – schnell, schnell – Gesetze beschlossen, die niemand kennt und niemand will, die aber jedenfalls den Interessen der Bürger diametral entgegenstehen.

  5. Gerald Steinbach

    Falke
    Ich glaub das diese Äußerung eher mit seinem Ischiasleiden zu tun hatte,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.