Euro-Rettung: Die Grenzen der “unbegrenzten” Anleihenkäufe der EZB

Von | 10. Juni 2013

Interessant: Mario Draghis Ankündigung, notfalls “unbegrenzt” auf den Finenzmärkten zu intervenieren, war etwas, ähem, irreführend, wie sich nun zeigt.

Ein Gedanke zu „Euro-Rettung: Die Grenzen der “unbegrenzten” Anleihenkäufe der EZB

  1. Thomas Holzer

    Da bin ich mir nicht so sicher!
    Ich denke eher, Draghi und mit ihm die EZB haben Angst, daß wenn die “Unbegrenztheit der Anleihekäufe” nicht noch vor dem neuerlichen Verhandlungsbeginn beim deutschen Bundesverfassungsgericht coram publico zurückgenommen wird, das BVG den Klagen stattgibt.
    Nach dem eh schon fast Alles gebrochen wurde, was die EU-“Granden” brechen konnten, wird diese “Notlüge” der EZB für ein paar Tage auch durchgehen; und das BVG den Klagen nicht stattgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.