Euro-Rettungsschirm: Risiko oder Schwindsucht

Von | 30. Mai 2015

“—–Der Euro-Rettungsschirm ESM leidet unter den Negativzinsen – mehr als die Hälfte seiner Investments besteht aus Papieren, die eine Negativrendite aufweisen. Faktisch muß also der ESM für diese von ihm mit derzeit negativer Rendite gehaltenen Staatsnaleihen Zinsen bezahlen – und das schmälert den Gewinn des Rettungsfonds erheblich…..” (hier)

4 Gedanken zu „Euro-Rettungsschirm: Risiko oder Schwindsucht

  1. Der Bockerer

    Wann müssen die “Retter” gerettet werden? Wer sich das Ganze ausgedacht hat, sollte wirklich den Nobelpreis in Blödologie erhalten.
    Der einzige Trost ist: Wer ständig an der Wirklichkeit scheitert, wird irgendwann einmal aus eben dieser Wirklichkeit verschwinden.

  2. Thomas Holzer

    Und jetzt kommt der Rettungsschirm für den Rettungsschirm, natürlich mit dem Geld von der EZB 😉

  3. Rennziege

    30. Mai 2015 – 09:53 Thomas Holzer
    Darf ich Sie ein wenig korrigieren? Alle €uro-Rettungsschirme blähen sich nicht “mit dem Geld von der EZB”, sondern von uns und unseren Nachfahren.

  4. Thomas Holzer

    @Rennziege
    Natürlich dürfen Sie mich korrigieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.