“Europa verdrängt die Krise”

Von | 21. Januar 2014

“Auch wenn einige südeuropäische Länder wieder wachsen: Die Euro-Krise ist noch längst nicht beendet. Bislang wurden lediglich die Risiken umverteilt. (HANS-WERNER SINN in der “Zeit“)

2 Gedanken zu „“Europa verdrängt die Krise”

  1. Mourawetz

    Die Krise dauert nun schon das siebente Jahr ohne dass sie eingetreten wäre. H.W.S. kann das noch so sehr betrommeln, aber an den Eintrittsfall glaubt kaum noch jemand. Irland ist heraußen, der Club Med wurschtelt weiter, die Deutschen zahlen, Business as usual.

  2. caruso

    Ich bin eine alte Frau (83) und verstehe von der Wirtschaft nichts. Aber so viel sehe ich doch,
    daß Europa gerne oder ungern alles verdrängt, was es nicht sehen will.
    lg
    caruso

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.