Europas Sündenstolz und der islamistische Terror

“…..Der Westen als korrumpierte und unmoralische Welt, das ist das Bild, das den Islam und seine Gläubigen als moralisch überlegene Instanz ausweist. Die radikale Abgrenzung gegen den Westen wirkt dabei als identitätsstiftende Essenz. Diese Selbstabgrenzung kann wiederum als eine Reaktion auf den jahrhundertelangen Niedergang der islamischen Welt im Verhältnis zum Abendland betrachtet werden….” (hier)

8 comments

  1. Thomas Holzer

    “Deshalb ist es auch naiv zu glauben mit mehr Sozialarbeit, Willkommenskultur und der Vermittlung unserer demokratischen Werte könnten diese jungen Männer befriedet werden”

    Dieser Satz sei jedem Politikerdarsteller, “Soziologen”, Welterklärer et al. ins Stammbuch geschrieben

  2. Mona Rieboldt

    @Thomas Holzer
    Unsere Werte wurden doch schon von der Mehrheit der hier lebenden Türken nicht angenommen. Das Grundgesetz interessiert die gar nicht, es gibt bei der Mehrheit keine Gleichstellung von Frau und Mann. Und das wird auch von den Islam-Verbänden vermittelt, ein konservativer Islam. Ebenso verhält sich die Einstellung gegen Juden und Homosexuelle.

    Und jetzt soll ganz plötzlich eine Integration von hundertausenden Asylanten funktionieren, also bei 80-90% junger Männer. Das halte ich für einen Witz der Politiker. Vielleicht haben Politiker ja mehr Humor, als man denkt 😉

  3. Thomas Holzer

    @Mona Rieboldt
    “Unsere” Politikerdarsteller leben nach dem Motto der vereinigten Linken:
    legal war gestern
    illegal ist heute
    und -mit Verlaub-
    morgen ist denen alles scheißegal

  4. Falke

    Ich erinnere mich noch sehr gut an die – fast einzige – Reaktion der französischen Politik auf das Charlie-Hebdo-Attentat: die Strafen für “islamfeindliche Aussagen und Aktionen” wurden merklich erhöht.

  5. Mona Rieboldt

    Wie ein LKA-Beamter sagte, selbstverständlich steigt die Kriminalität im Umkreis von Asylantenheimen wie Diebstahl, Gewalt und auch sexuelle Gewalt. Aber die Beamten dürften darüber nicht sprechen. Einzelne machen es dann aber doch.

    Ich finde es eh schon lustig, über Sexualität der hunderttausenden orientalischen jungen Männer wird gar nicht gesprochen, als wäre die gar nicht vorhanden. Man muss nur nach Schweden sehen und der dortigen Vergewaltigungsszene, um zu wissen, was hier noch auf uns zukommt.

  6. Reini

    Mona Riebold
    bei der 1. und 2. Türkenbelagerung hat die Integration der gefangen Türken bestens Funktioniert! … sie wurden getauft, wurden Christen, bekamen “einheimische” Namen, mussten arbeiten und bekamen das richtige Essen,… … perfekte und schnellste Integration eben!

  7. astuga

    Muslime (aber auch andere Nichteuropäer) haben immer schon gerne den innerwestlichen kritischen Diskurs aufgegriffen.

    Ohne allerdings gleichermaßen kritisch über die eigene Kultur zu reflektieren.
    Ein gutes Beispiel dafür ist Edward Said und seine Ausführung zum Orientalismus.
    Das erste Buch in arabischer Sprache über die Kreuzzugs-Thematik aus 1865, war beispielsweise eine Übersetzung aus dem Französischen.
    Erst 1899 erschien das ein originär arabisches Werk über die Kreuzzüge.
    Worin der Ägypter Sayyid Ali al-Hariri auch schon bereits den propagandistischen Wert des Begriffs erkannte.
    Heute macht ein Pankaj Mishra ganz ähnliches.

  8. Lisa

    @Reini. So war es auch in den Staaten zu Beginn: jeder konnte sich John Smith als neuen Namen zulegen. Aus unserem Wilhelm wurde Bill u.ä. Dito bei den ersten Einwanderern aus den ehemaligen französischen Kolonien: sie durften ihren Namen ändern, gaben ihren Kindern französische Vonamen. Mit der erstarkten Zugehörigkeit zu den “islamischen Wurzeln”hörte das auf. Schliesslich sind französische Vornamen oft christlich…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .