Europas wahre Feinde

“Für die Linksgrünen ist das einzig Positive an Europa die Brüsseler Demokratie der Europäischen Union. Wer gegen diese Bürokratie eintritt, wird vom linksgrünen Narrativ als antieuropäisch und populistisch an den Pranger gestellt. Nach dem linksgrünen Narrativ ist der Kampf gegen Rassismus ein Kampf gegen europäische Identität….” (Bassam Tibi, hier)

15 comments

  1. vesparaser

    Bassam Tibi war jahrelang ein Verfechter des sog. Euro-Islam. Mittlerweile hat er erkannt, dass dieser nicht realisierbar sein wird, sondern von Leuten die vorgeben diesen zu vertreten instrumentalisiert wird um die Europäer im Dämmerschlaf zu halten, und somit die Islamisierung vorantreiben zu können. Jeder muslimische Staat lehnt die Menschrechtskonvention ab. ( weil nicht Sharia-konform). Die Menschenrechte werden, (von Menschen die diese ablehnen), als Waffe benützt, um den Widerstand gegen diese Wüstenideologie zu diskreditieren.

  2. aneagle

    Bassam Tibis Hoffnung ist, noch vor Europa zu versterben. Keine realistische und keine gute Alternative. Wie man sieht, sind 5 Jahre im sich wandelnden Europa eine lange Zeit, voll von maßgeblichen Umbrüchen. Wer wird in 5 Jahren noch die Linien ziehen, zwischen
    *Rotherham, Malmö, Calais, Marseille, Molenbeek und Marxloh?
    *Dem Londoner Bürgermeister und den beiden religiösen Dialogzentren in Spanien und Österreich, sowie den politischen Strömungen in Bosnien und den deutsch-türkischen Religionsvereinen bis zu Milli Görüs ?
    *Den in D und in Ö gut positionierten SP-Emporkömmlingen mit familiär- politischen Verstrickungen Özoguz und Chebli, Duzdar und Baghajati, et al. und dem Aufstieg der “europäischen” BDS-Bewegung ?

    Werden wir unsere Hoffnung auf den Bestand eines christlich- europäischen Abendlandes an Politiker mit der Erkenntniskapazität von Frau Göring (Menschengeschenke…) der Bildung von Frau Roth ( deutsches Grundgesetz…) der Korruptionsresistenz von Martin Schulz ( Wasser für Palästinenser…) hängen müssen? Scheint, Herr Tibi wird es erleben.

  3. Christian Peter

    @aneagle

    ‘Hoffnung auf Bestand eines christlich-europäischen Abendlandes an Politiker wie Frau Göring, Roth, Martin Schulz hängen müssen ?’

    Die Islamisierung im deutschsprachigen Raum haben wir vor allem den kriminellen Christdemokraten zu verdanken, die Deutschland und Österreich bereits seit vielen Jahrzehnten in den Ruin regieren.

  4. mariuslupus

    Herrn Tibis Analyse trifft uneingeschränkt zu. Möglicherweise wird sich seine Hoffnung noch vor Europa sich in die ewigen Jagdgründe zu verabschieden, nicht erfüllen. Die Förderer des europäischen Selbstmordes, sowie die zuständigen Beerdigungsinstitute noch immer EU genannt, machen in ihren Anstrengungen ihr Ziel die Liquidierung der europäischen Kultur, ungeahnte Fortschritte.
    Der Hass der Linksgrünen auf alles, was mit bürgerlicher Kultur und mit bürgerlichen Freiheiten zusammenhängt, geht auf das Jahr 1968 zurück. Dort hat diese Ideologie die jede Freiheit, ausser der Freiheit der eigenen Ideologie bekämpft, ihren Ursprung. Aber die Wurzeln der Gewaltbereitschaft dieser Ideologie, reichen um einige Jahrzehnte zurück. Und auf dieser Basis, gibt es den gemeinsamen Nenner zwischen den totalitären Linksgrünen und der totalitären Ideologie des Islams.

  5. Tom

    @Christian Peter

    Die Islamisierung im deutschsprachigen Raum haben wir vor allem den kriminellen Christdemokraten, SOZIALISTEN und GRÜNEN zu verdanken, die Deutschland und Österreich bereits seit vielen Jahrzehnten in den Ruin regieren.

    😉

  6. vesparaser

    @mariuslupus
    Chapeau, glänzende Analyse!
    Die Wüstenreligionen sind halt meist wüste Religionen.

  7. aneagle

    @Christian Peter- 10.39
    …haben wir vor allem den kriminellen Christdemokraten zu verdanken, die Deutschland und Österreich bereits seit vielen Jahrzehnten in den Ruin regieren.

    Es gibt in D keine Christdemokraten in der Regierung. Es führt seit Jahrzehnten eine einzige Führerfigur, weiblich konotiert, unumschränkt nach Gutsherrenart. Sie ist von einer SED – Nachfolgetruppe umgeben, bei der es unerheblich ist, wie viele Hofschranzen angeblich für welche Partei stehen. Haben Sie Zweifel, fragen Sie die unersetzbar, unbrauchbaren Herren Röttgen und Altmaier, nach dem “Ein Satz Credo” der (Führer-)-pardon Regierungs-partei veröffentlicht im Herbst 2016 in der Süddeutschen 🙂
    http://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-kandidatur-es-gilt-das-was-die-parteivorsitzende-gesagt-hat-1.3251690

  8. mariuslupus

    @aneagle
    Es war einmal, in den vergangenen Zeiten, hat es Parteien gegeben die demokratisch und christlich waren. Es hat auch Politiker gegeben die christlich und demokratisch waren. Aber diese Zeiten sind vorbei.
    Die Aushöhlung durch die angeblich überholte SED/KPD Ideologie, hat die Christdemokraten zu Kryptokommunisten verwandelt.
    Erklärung für diese Verwandlung ? Negative Auslese innerhalb der Politikerkaste ? Heimliche Bewunderung des Totalitarismus ? Selbsterhaltungstrieb ? Nichts gelernt, immer nur Politiker gewesen. Politiker ist kein Beruf. Politiker ist eine Umschreibung einer zeitlich limitierten Tätigkeit.

  9. stiller Mitleser

    Bassam Tibi wurde jahrelang gezielt marginalisiert.
    Schöner Text, der auch zeigt, wie wichtig die erste Frankfurter Schule und ihr Freundeskreis (Adorno, Gershom Scholem, Walter Benjamin, Hannah Arendt) immer noch sein können.

    @vesparaser
    die Wüstenväter sind die Vorläufer der bedeutenden monastischen Kultur Europas… aber Ihr Bonmot ist trotzdem gelungen!

  10. Thomas Holzer

    “Damit wird Deutschland umgebaut, vom Aufnahmeland zum Abschiebeland”
    Günter Burkart zu den Plänen der deutschen Bundesregierungen, Abschiebungen zu “forcieren”.

    Daß er Deutschland und Europa -ohne die Bevölkerung zu fragen- umbauen möchte, lässt er geflissentlich unter den Tisch fallen. Ein Schelm, wer Böses denkt.

  11. erich weingartner

    @Thomas Holzer
    “Warum die Aufregung?! Ist ja alles demokratisch legitimiert”
    Bassam Tibi nennt Karl Popper- und der sah das Proporzwahlrecht mit kanditierenden Listen als undemokratisch an, weil der Souveraen eine Partei nicht von der Regierung abwaehlen kann. Popper ist da recht eindeutig!

  12. raindancer

    @mariusplus
    ich glaube, dass der Wahnsinn der Linken nichts mit dem Bürgertum zu tun hat, sondern mit einer regelrechten Panik vor dem Begriff rechts, da aber die meisten zu blöde sind nachzudenken, können sie nicht differenzieren und daher lautet die Marschrichtung Tolleranz gegen alles, dieser Veitstanz artet nun in Tolleranz für Faschismus aus (dem Islam)..und hier sind wir nun…
    Ebenso ist das linkssein in ihren Hirnen automatisch mit Gutsein verbunden, auch wenn das Gutsein , ganz Europa in den Abgrund reisst (Devise alle 3. WElt Länder und den Nahen Osten hereinspaziert und der depperte öst. Mauerer soll arbeiten für die armen armen Migranten und die tollen ELITE Politiker…der Mauerer soll froh sein dass er noch da sein darf) auch wenn die armen armen Migranten zu 90% einfach nur Invasoren sind :))))))))))))))))
    Einem Linken ist es bis heut noch nicht eingefallen gegen die Regierungen in besagten Ländern zu demonstrieren, die die Schei….. in diesen Ländern erst verursachen (mangelnde Bildung, keine Geburtenkontrolle, Religionsfanatismus)

  13. Oliver H.

    @stiller Mitleser

    “Schöner Text, der auch zeigt, wie wichtig die erste Frankfurter Schule und ihr Freundeskreis (Adorno, Gershom Scholem, Walter Benjamin, Hannah Arendt) immer noch sein können.”

    Das Verhältnis von Arendt zur Frankfurter Schule war so herzlich, wie jenes von Ludwig v. Mises zur Mont Pèlerin Society — hier ein markiges ‘Schweinebande’ von 1941, dort ein Tacheles geredetes ‘Haufen Sozialisten’ in den 50ern. Mit einem: “Was sich liebt, das neckt sich”, ist solche Art der Freundschaft nicht erklärbar, eher mit der üblichen Geschichtsklitterung der Linken, im Nachhinein verstorbene Persönlichkeiten als Fürsprecher der eigenen Bewegung zu verkaufen. Linke, die beim Lügen noch bemerkbar rot werden, bezeichnen die Mitwirkung Arends im Freundeskreis der Frankfurter Schulde zumindest als ‘umstritten’.

    Tibis Text ist tatsächlich großartig, und dennoch läßt er einen etwas ratlos zurück. Hat der große Philosoph immer noch nicht verstanden, wonach sich mit Hegel im Gepäck alles herbeireden läßt, inklusive dessen Gegenteil? Derart angekränkelt kann man sich schon mal in Nostalgie üben, damals ‘mit europäischem Geist Marx gelesen’ zu haben. Christliche Kreuzzüge als historische Last? — Hegel, schau runter und frohlocke!
    Wenn heute die sozialistische Antifa mit explizitem Bezug auf Arendt meint, der Mob würde sich erneut mit der Elite verbinden, dann meint die SAntifa damit doch tatsächlich den sprichwörtlich kleinen Mann von der Straße als Donald Trumps Anhänger. Das nennt man Dialektik, denn irgendwas stimmt irgendwie vielleicht immer, und wenn nicht, ist das der Beweis für die Richtigkeit der Behauptung.

    Absurdes Namedropping, kafkaeske Fake-Relationen quer durchs Gemüsebeet: Wenn Tibi etwa lobend einen Giovanni di Lorenzo erwähnt, der festhielt, ein linksgrünes Narrativ bestimme die öffentliche Meinung in Europa, dann fehlt der alles entscheidende Beipacktext, daß der Lichterkettenorganisator di Lorenzo, als Autor und als Chefredakteur der “Zeit” sowie Mitherausgeber weiterer linksgrün versiffter Blätter, eine treibende Kraft dieses Narrativs ist. Normaldenker würden nun stutzig werden, Hegelianer nicht.

    Es hat den Anschein, als hätte Tibi nicht überwunden, daß der Verrat an der deutschen Gesellschaft zwar von den Linksgrünen ausgeht, aber ohne das entscheidende Wirken der Pseudobügerlichen mit Schwarz als Parteifarbe und Selbstverortung in der politischen Mitte niemals Bodenhaftung erlangt hätte. Tibi kam als Linker nach Deutschland, wurde bekehrt und oszilliert heute bedauerlich in kognitiver Dissonanz, zumal er in ein zwischenzeitlich nicht minder linksgrünes Lager rund um Merkels dialektische Herolde konvertierte. Bassam Tibi ist ein kluger Mann, er wird den nächsten Schritt auch noch schaffen, aufdaß wir in zehn, fünf oder fünfzehn Jahren von ihm einen Text lesen werden, der rückblickend keine Reiter der Rösse ausläßt, wie es bei seinem aktuellen Streifschuß der Fall war.

  14. Johannes

    Wer sind die Linken? Es gibt ca. 10-13 % Grüne unter der österreichischen Wählerschaft, davon sind manche Realos und manche Phantastos aber nur einige wenige echt gerissene Linke die genau in dieses obige Schema passen. Aber warum haben sie so viel Macht wenn sie so wenige sind?

    Wenn ich Caritas und Diakonie sowie AI betrachte so sehe ich unablässig wie unter dem Bestreben der Mitmenschlichkeit die Veränderung der Gesellschaft vorangetrieben wird. Mächtige Unterstützung haben diese und ähnliche Organisationen von Medien aller Art. Auch scheint es , für mich, so zu sein das viele dieser Organisationen und Medien von Finanziers mit Visionen befeuert werden würden.
    Bei dieser geballten Ladung an Fanatikern die alle eines gemeinsam haben, keine gewählten Vertreter des Volkes zu sein, hat sich ein Netzwerk gebildet das die Politik vor sich hertreibt und eine so mächtige Lobby zu sein scheint das es unmöglich ist Politik gegen deren Interessen zu machen.

    Schauen wir es uns doch an, heute wird gegen die politischen Vertreter von Russland und Amerika gleichzeitig bissigste, aggressivste Opposition betrieben. Das heißt es gibt eine Macht in der Welt die keine demokratische Legitimation hat, die nicht in freien Wahlen gewonnen hat und die dennoch gegen die politischen Mächte von Russland und Amerika ankämpft.

    Ist das nicht sonderbar? Ich denke wir erleben gerade eine Veränderung der Machtgefüge, es sind in Zukunft nicht die gewählten Vertreter von Völkern und Nationen die bestimmen werden wie ihre jeweiligen Länder sich in der Welt positionieren sondern es werden die weltweiten Netzwerke sein die mit den Mitteln der Manipulation immer genügend Massen mobilisieren werden um global agieren zu können.

    Medienmogule werden die neuen Herrscher der Welt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .