2 Gedanken zu „Europas wahres Problem, in einer Kurve dargestellt

  1. Selbstdenker

    Ich war diesen Herbst geschäftlich mehrfach in China. Der geschäftstüchtige Optimismus ist mitreissend, überdurchschnittliche individuelle Leistungen sowie das Unternehmertum genießen sehr hohes Ansehen und der wirtschaftliche Aufschwung ist beindruckend.

    Es fällt auf, wie China in vielen Belangen das spiegelbildliche Gegenteil der EU macht. Den Chinesen kann man keinen Vorwurf machen, dass sie das Richtige tun. Es kann einem aber das Herz brechen, wenn man mitansehen muss, wie die kulturmarxistische “Elite” Europas einen ganzen Kontinent gegen die Wand fährt und die Menschenwürde, die Freiheit, den Wohlstand und jede Freude am Leben zerstören.

    Ein paar Anmerkungen zur Anzahl von Patentanmeldungen als Indikator:

    Die Anzahl der Patentanmeldungen hat vor allem was die Größenverhältnisse und den langfristigen Trend anlangt, eine gewisse Aussagekraft. Es spricht Bände, wenn das kleine Südkorea die ganze EU überholt.

    Zum Teil sind die Zahlen aber ein wenig verzerrt, da z.B. in den USA auch Trivialpatente (Fortschrittsanzeige für Downloadbalken, Einkaufswagen beim Webshop, etc.) patentiert werden können.

    Der Indikator sollte nicht mit den Rahmenbedingungen verwechselt werden, die zu ihn führen. Innovationen entstehen primär durch Wettbewerb, während die Politik eher am Frisieren von Indikatoren zur Vortäuschung falscher Tatsachen als “Erfolgsmessung” interessiert ist.

  2. Gerald Steinbach

    Dafür steigt in Europa die “metoo” Kurve und ähnlicher Schwachsinn
    Sehr besorgniserregend diese Graphik, da kann man sich ausmalen wo in Zukunft die Wirtschaftsmusik spielt, auf jeden Fall nicht in Europa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.