“Existenzgefährdende Unfähigkeit”

Von | 25. August 2015

“Es ist existenzgefährdend für uns in Österreich, aber auch in Europa, was sich hier an Entscheidungs- und Gestaltungsunfähigkeit offenbart.” (Erhard Busek, hier)

3 Gedanken zu „“Existenzgefährdende Unfähigkeit”

  1. sokrates

    Allein der Standardsatz die FP Oe hat keine Vorschlaege waehrenddich die anderenParteienueberschlagen, zeigt dass Busek einkleinerParteipolitiker mit begrenztem Verstand geblieben ist!

  2. krawutzikaputzi

    Nicht nur Busek offenbart sich als Kriegstreiber, auch “Who the Fuck is a Ruprechter” will Erdokahn sowie deren Verbündeten beistehen. Im Krieg gegen Yougoslavien dürften sie Blut geleckt haben.

    Kriegsrhetorik ist neuerdings supidupi in. Natürlich will man Frieden. Darauf bestehen rechtsschaffende Götterindividualisten auch immer. Vielleicht färbt es ja ein wenig ab. Ihre Kollegin Hamann jedenfalls, bekommt jetzt schon einen weiblichen Orgasmus, ob der Gefallenen unnützen männlichen Umweltverschmutzer.

    Der gute Herr übersieht dabei, dass er der Lehensmann des Kaisers ist, der keinen Schutz gewährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.