Extinction Rebellion kostete die Londoner Polizei 43 Millionen Euro

Von | 25. Oktober 2019

Die Protestaktionen der ökologistischen Endzeitsekte „Extinktion Rebellion“ (XR) haben die Londoner Polizei bislang rund 37 Millionen britische Pfund (43 Millionen Euro) gekostet. Das ist mehr als doppelt so viel wie das jährliche Budget zur Bekämpfung von Gewaltverbrechen./ mehr

8 Gedanken zu „Extinction Rebellion kostete die Londoner Polizei 43 Millionen Euro

  1. sokrates9

    Linke Aktionen finanziell zu bewerten geht gar nicht! Wozu haben wir den Steuerzahler? Hat schon mehr hinterfragt was in Österreich die Donnerstagdemos – die derzeit verzweifelt neuen Demo – Grund suchen – kosten??

  2. Der Realist

    @sokrates9

    Und gegen jeden und irgendwas zu demonstrieren steht auch nur den Linken uneingeschränkt zu. Da stört es die Grünen auch nicht, dass durch die verursachten Staus die Luft zusätzlich verpestet wird, dass der öffentliche Verkehr teilweise lahmgelegt wird.

  3. GeBa

    Wer jemals wegen einer Demo im Stau stand kann das nur 100%ig bestätigen.

  4. Falke

    Und warum werden die Schuldigen (es wurden ja Tausende festgenommen) nicht zum Ersatz der Kosten herangezogen? Wenn Herr Meier einen Stein auf eine Bahnline wirft, muss er ja auch die Kosten der Verspätung tragen (und wird zusätzlich noch wegen Gefährdung angezeigt).

  5. Gerald Steinbach

    Die Angriffe dieser “Aktivisten” werden ja bereits geduldet in Deutschland und es besteht die latente Gefahr das dann solche Leute auch Staatsposten ,politische Ämter …übernehmen werden.
    Die Chancen stehen dafür sehr gut, was die Deutschland bedeutet Bedarf keiner näheren Ausführungen

  6. Der Realist

    @Falke
    ganz einfach, weil unser System schwer krank ist.

  7. Johannes

    18 500 000/1 100 = 16 818,18 pro Nase, konsequent eingetrieben und die Sache ist eine win-win Situation a great deal sozusagen. Wenn dieser Karneval ev. Touristen anlockt, könnte man über einen teilweisen Kostenersatz verhandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.