EZB-Chef Draghi steckt in der Italien-Klemme

Von | 26. Oktober 2018

„…..Im Streit über Roms Schuldenpläne muss sich auch EZB-Präsident Mario Draghi positionieren. Bleibt es beim in Aussicht gestellten Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik, würde das Italien hart treffen. weiter hier

Ein Gedanke zu „EZB-Chef Draghi steckt in der Italien-Klemme

  1. Johannes

    Italien ist die Nagelprobe der Europäischen Solidarität mit verschuldeten Ländern.
    Jetzt ist die Zeit gekommen in der Deutschland Farbe bekennen muss.
    Wenn Deutschland jetzt klar und deutlich sagt das Italien sich nach belieben Verschulden kann aber niemals mit Deutschem Steuergeld rechnen darf das die Rechnung bezahlt sind die Deutschen in einer viel besseren Situation als damals mit Griechenland.

    Wenn Deutschland klipp und klar und jetzt sagt das für die Schulden Italiens einzig Italien die Verantwortung trägt wird sich das im kollektiven Gedächtnis der italienischen Bevölkerung eingraben.

    Es wird dann nicht möglich sein mit der Nazikeule die Deutschen zur Zahlung der italienischen Schulden zu veranlassen.

    Wenn Italien nicht einlenkt soll man sie ruhig weitermachen lassen, es wird eine ungemein lehrreiche und natürlich unbezahlbare -im wahrsten Sinne des Wortes – Erfahrung für die italienische Zukunft sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.