EZB-Geldpolitik: Wenn ein Ökonom die Fakten verdreht

“….Vor wenigen Tagen veröffentlichte Focus Online einen Artikel von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Die Überschrift lautete: „Top-Ökonom widerspricht EZB-Kritikern: Der deutsche Sparer gehört zu den Gewinnern“. Wer den Beitrag liest, kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Es sei denn, man trägt die gleiche rosarote Brille wie Herr Fratzscher. Ein solches Accessoire scheint in der Politik und der ihr nahestehenden Ökonomenriege gegenwärtig sehr beliebt zu sein, denn immer wieder liest man ähnliches wie bei Fratzscher: „ … nicht nur unser Land, sondern jeder einzelne von uns hat in der einen oder anderen Form von der Geldpolitik und dem Euro profitiert“. mehr hier

3 comments

  1. Rado

    Alles eine Frage der Sichtweise. Die Zinsen aus den Griechenlandkrediten waren ja auch schon ein gutes Geschäft für Österreich. Maria Fekter war ja immerhin Ministerin aus der Partei mit der Wirtschaftskompetenz.

  2. dna1

    Mit der Logik des Hrn. Fratzscher könnte der Staat problemlos z.B. seine Schulden für nichtig erklären und damit eine MWSt-Senkung finanzieren. Das wäre gut, ja geradezu super für die Bevölkerung, weil sie dann viel weniger Steuern bezahlen müssen.

  3. Mourawetz

    Fratzscher schreibt:
    Die niedrigen Zinsen sind nicht primär das Resultat der EZB-Geldpolitik, sondern die Folge des exzessiven Sparens vor allem von uns Deutschen.

    Wir haben es mit einer klassischen Opfer/Täterin-Umkehr zu tun. Die EZB ist die Zinssetzerin, durch ihre Null- und Negativzinspolitik verringert sie die Zinseinkünfte der Privaten.
    Sonst wird ja auch immer gegendert, deshalb auch hier, bitte schön.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .