Facebook kennzeichnet “Fake News”

“Facebook lässt Beiträge kennzeichnen, sobald sie von Nutzern gemeldet und von zwei unabhängigen Stellen geprüft wurden….” (hier)

9 comments

  1. sokrates9

    Die Prüfer sind erst dann glaubwürdig, wenn sie mal die fakenews der Qualitätsmedien aufzeigen!

  2. Falke

    In Deutschland wäre der “unabhängigen Prüfer” wahrscheinlich die Amadeu-Antonio-Stiftung. Stark gefährdet wären dann auch die Meldungen der “Tagespresse”.

  3. Historiker

    Ich habe erfahren, dass die “Zensur-Ermächtigten” bei Facebook 20-jährige Bubis/Mädis sind, die genau 30 sek Zeit haben, um einen FB-Post zu lesen, zu beurteilen und gegebenenfalls zu löschen, – und das für 1200.- € bei 8 Stunden proTag. – Das Ergebnis ist natürlich : Es wird NIEMALS klappen ! Wollte man es “seriös” machen, wäre es selbst für FB absolut unbezahlbar. – Das ganze ist eine Scheindebatte, die nicht die geringste Chance auf Realisierung hat. – Täglich Milliarden von Einträgen kontrollieren zu wollen ist “Chuzpe” . . . Gott sei Dank !

  4. vesparaser

    Der größte Rosstäuscher in Österreich ist der ORF. Der Konsument wird andauernd mit “Fakefacts” überschwemmt. George Orwell hat für solche Anstalten den Begriff Wahrheitsministerium geprägt.

  5. Thomas Holzer

    who cares?!
    Jeder, der freiwillig auf facebook verkehrt, ist sowieso selbst schuld 😉

  6. Falke

    @Fragolin
    Hervorragend herausgearbeitet (in Ihrem Blog). Vielleicht als Leserbrief (oder Kommentar) an die “Zeit” schicken? 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .