Fanpost

Herr Ortner Sie sind ein ausgezeichneter Diener Ihres Herren. Keinen Deut besser als die Rothschilds denen Sie dienen. Sie, wie alle Ihre Kollegen, werden das bald, sehr bald zu spüren bekommen, wohlverdient zu spüren bekommen.
Mit jeder Lüge die Sie unterstützen, wissentlich oder unwissentlich ist vollkommen einerlei, wird das rabbit hole in dem Sie sitzen tiefer.
Lügenpresse werden Menschen wie Sie bezeichnet. Besser könnte die Bezeichnung nicht gewählt sein.
Und obendrein sind Sie auch noch feige und Feigheit, neben Habsucht, ist einer der Hauptgründe warum die Welt ist wo sie ist, bald am Ende.

 

20 comments

  1. Selbstdenker

    Viel Feind’, viel Ehr’!
    (Georg von Frundsberg, 1473 – 1528)

  2. Klaar

    Ein wirklich tolles Statement!
    Ich spende gerne einen grünen Kranz, für jeden nur denkbaren Zweck geeignet, selbstverständlich linksdrehend, und gerne auch wahlweise mit mit Kohl- Hohl und/oder Holzköpfen verziert.
    Wohin darf geliefert werden?

  3. waldsee

    “traurige verirrungen des menschlichen geistes”.das sagte unser lateinprofessor bei der rückgabe der schularbeiten und hob dabei einen teil der hefte in die höhe.
    das muß man auch bei leserbriefen dieser art anwenden.

  4. mariuslupus

    Was ist so schlecht an den Rothschilds ? Aber, deutscher sprach, schwerer sprach. Also, lieber anonym.

  5. gscheithaufen

    Fan (engl): Ventilator, Lüfter. Dient dazu, je nach Erfordernis Luft zu verteilen. Wird eingesetzt für Kühlung (wodurch heissel Luft entsteht), aber auch zum Einblasen von heisser Luft. Richtig eingesetzt nützlich, bei zuvielen davon Sturmgefahr.

  6. sokrates9

    Anonym oder nicht? – Ist doch völlig egal! Mich würden mehr Argumente interessieren als hingerotzte Anfeindungen!

  7. RB

    Also grad dem Herrn Ortner das Lügenprese-Etikett anzuhängen, ist eher grotesk, vom grundsätzlichen Schwachsinn des Fanbriefes einmal abgesehen.

  8. Fragolin

    Nicht alles, was Ortner so verzapft, trifft meine Zustimmung. Das beruht eh auf Gegenseitigkeit. 😉
    Aber jemandem, der in heutiger Zeit einen offenen Blog wie diesen hier betreibt, muss damit rechnen, schon morgen Ärger mit dem Arbeitgeber zu bekommen oder Besuch von linksradikalen SA-Brutalos. Und DAS als Feigheit zu bezeichnen kann man wohlwollend mit geistesgestört umschreiben. MUT heißt nämlich, in einer Diktatur mit offenem Visier seine Meinung zu vertreten und nicht, wie die ultralinken Spinner, grölend und vermummt Steine zu schmeißen oder mit Baseballschlägern um sich zu dreschen. Dazu gehört kein Mut sondern nur ein gerüttelt Maß an geistiger Primitivität.
    Ich halte mich immer noch bedeckt, weil die Behörden eh wissen wer ich bin, aber ultralinke Spinner und SA-Gewalttäter, die sich ja immer wieder moralisch berechtigt fühlen, gegen die Kinder oder das soziale Umfeld der von ihnen zu Klassenfeinden erklärten Dissidenten vorzugehen, über meine Identität und die meiner Familie nichts zu wissen brauchen.
    Man sieht das ja an den Morddrohungen und Gewalttaten gegen die von der SA in die Öffentlichkeit gezerrten AfD-Parteimitglieder in Deutschland.

  9. Fragolin

    @sokrates9
    Diese Leute haben keine Argumente, aber dafür massenweise Rotz.
    Jeder nach seinen Fähigkeiten…

  10. mario gut

    Ja, ja, der linke Faschismus – besonders aggressiv aufgetaucht in den Jahren 1968 ff. Bis heute nicht überwunden, allerdings bläst ihm der Wind schärfer ins Gesicht – zu Recht!

  11. GeBa

    Betrachten sie es als Kompliment!
    Und wenn die Welt, so wie sie ist, bald zu Ende ist, ist es nur ein Vorteil.
    Denn dann sind auch so Dummköpfe wie der Mailschreiber es ist, Geschichte.

  12. FDominicus

    @Fragolin Wie kommen Sie zu den Ansichten über den AG und andere über diesen Blog. Der Herr Ortner ist doch noch viel zu ordoliberal begrenzt …

  13. Bolognese

    “Deine Sorgen und dem Rothschild sein Geld” … sonst fällt mir dazu nichts ein.

  14. Rennziege

    Auch ich fühle mich versucht, unseren Hausherrn heftig zu beleidigen: “Herr Ortner, Sie sind ein Liberaler, noch bösartiger: ein Neoliberaler! Sie werden sich in Dante Alighieris Inferno wiederfinden — wo ich Ihnen aus dem Nachbarkessel endlich die Hand schütteln werde.”

  15. Hanna

    Dazu fällt mir die Frage ein, ob es eigentlich die für 19.5. von den Kommunist- … ups, ich meine, den Linksgrünen angekündigte “Anti-Hofer”-Demo geben wird? (Was diese Frage mit dem Fanbrief zu tun hat? Na, alles.)

  16. astuga

    Rabbit hole – Scheinbar ein Fan von Alice im Wunderland.
    Den Sinn scheint er aber nicht verstanden zu haben, das Rabbit hole steht für den Weg zur Erkenntnis und Realität.

    Jedenfalls gratuliere ich Herrn Ortner dazu, dass er für die Rothschilds arbeitet, ist sicher einträglich! 😉

  17. Jan

    im Gegenteil du anonymer Schreiber
    Herr Ortner ist der einzige Journalist,der klar und seriös schreibt. ohne auf etwas,jemand Rücksicht zu nehmen.
    das wollen wir ja alle oder? klare Positionen.
    Herr Ortner ist der einzige den ich im journalistischer Bereich ernst nehme

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .