“FAZ”: 5 Prozent der Spanier mit Corona infiziert

Eine Testreihe in Spanien legt nahe, dass bereits 2,3 Millionen Menschen im Land mit dem Coronavirus infiziert sein könnten – das wären zehnmal mehr als bislang angenommen, berichtet die FAZ, hier

6 comments

  1. sokrates9

    Bei 2,3 Mio infizierte und Todesrate 22.000 würde die Rechnung Mortalität unter 1% – ähnlich der Grippe – stimmen

  2. MM

    Damit wäre der Virus in Spanien deutlich aggressiver als in anderen Ländern, die ähnliche Studien durchgeführt haben. Vielleicht liegt es auch an Fehlbehandlungen oder daran, dass überdurchschnittlich viele Alte erkrankt sind. Oder die Studien sind nicht alle so repräsentativ wie es behaupten.

  3. Michael

    @sokrates9: Die Mortalität der Influenza ist <0,1%, d.h. so gesehen wäre die Mortalität von Corona 10x größer (wobei ich der Ansicht bin, dass die Mortalität bei Corona nicht das entscheidende ist, sondern die hohe Anzahl Erkrankter, die zum Überleben eine Spitalsbehandlung benötigen).

  4. Hartmut Pilch

    In Moskau hatten laut einer ähnklichen Erhebung vor 3 Wochen etwa 2% der Bürger Antikörper entwickelt. Das ergab bei 500 Toten eine noch geringere Sterblichkeitsrate. Mankann das für gering halten, aber es ist auch ungefähr die Sterblichkeitsrate der Spanischen Grippe von 2018. Beide Untersuchungen stehen auch im Gegensatz zu Gerüchten, wonach Länder mit relativ vielen Toten, zu denen auch Schweden gehört, schon annähernd Herdenimmunität erreicht hätten.

  5. Leitwolf

    27.500 Todesfälle hat Spanien offiziell. Die Übersterblichkeit lag jedoch noch um 7.000 höher, sodaß wir eher von 34.500 Fällen ausgehen müssen. Das wäre dann eine Sterberate von exakt 1,5%, was übereinstimmend mit anderen Datenquellen ziemlich nahe an der Wahrheit liegen dürfte.

    Man muss aber aufpassen da die AK Tests einen geringen Prozentsatz (1-2%) falsch positiver Ergebnisse liefern. Das mag einerseits an den Tests selbst liegen, oder aber auch an der “Hintergrundimmunität” aufgrund anderer Coronaviren. Das heißt statt 5% könnten auch nur 4% oder gar nur 3% tatsächlich mit dem Virus infiziert worden sein. Statt 1,5% Sterberate hätten wir dann doch wieder 1,9% oder gar 2,5%. So oder so, liegt dieser Wert irgendwo um die 2% und das hat sich bisher noch überall gezeigt.

    Tatsächlich lässt sich so auch am besten die Ausbreitung des Virus schätzen. Einfach die Zahl der Toten mit 50 multiplizieren und so viele werden in etwa infiziert worden sein. Wenn die Ausbreitung noch jung ist, laufend viele Mensch sterben und daher noch weit mehr sterben werden, dann gilt es das natürlich zu berücksichtigen.

  6. MM

    @Leitwolf: In den bisher mir bekannten Studien:
    -Kreuzfahrtschiff Diamond Princess
    -Heinsberg
    -St. Clara Kalifornien
    -New York

    kam jeweils eine viel geringere Letalität heraus – etwa 0,2-0,6%. Da die Studie in Spanien noch nicht abgeschlossen ist und die Auswahl der Probanden bisher unklar, würde ich dem nicht zu viel Gewicht zurechnen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .