Fluchtursache Wohlstand

Von | 1. April 2016

“…Noch immer herrscht weitum die Meinung, es seien die Ärmsten Afrikas, die in Europa nach dem Glück suchen. In Tat und Wahrheit aber befördert der wachsende Wohlstand im Süden die Migration….” (hier)

5 Gedanken zu „Fluchtursache Wohlstand

  1. Falke

    Gut qualifizierte Fachleute, die in den Industriestaaten benötigt werden, wurden immer schon mit offenen Armen aufgenommen, haben sich problemlos angepasst und sind meist auch lebenslang dort geblieben. Damit hat und hatte niemand ein Problem. Das hat aber mit der derzeitigen Invasion absolut nichts zu tun.
    Passt jetzt nicht direkt zum Thema, ich muss es aber loswerden (vielleicht haben es doch einige gesehen, es war, glaube ich, in der Spät-ZiB): Kürzlich sagte die unendlich dumme (zum Glück Ex-)EU-Kommissarin Viviane Reding im Fernsehen, dass die Weigerung einiger osteuropäischer Staaten, Flüchtlinge aufzunehmen, darauf zurückzuführen sei, dass dort die Demokratie noch nicht so gefestigt sei und noch entsprechende Defizite herrschten. Noch absurder geht’s ja nicht mehr; es ist wohl das Gegenteil der Fall: dort tun die Regierungen nämlich genau das, was die Bevölkerungsmehrheit will – ein Musterbeispiel für Demokratie. Das übersteigt aber wohl den geistigen Horizont der Frau Reding (und auch sehr vieler anderer EU-Politiker).

  2. Fragolin

    @Falke
    Da es in der EU üblich ist, mit der Nennung eines Begriffes immer genau das Gegenteil dessen zu meinen, was eigentlich Inhalt des Begriffes ist, passt das schon.
    Wenn die EU von “Demokratie” redet, meint sie die bedingungslose Unterwerfung der Völker unter Richtlinien, die von Ärmelschonern in Ausschüssen fern der Realität gesintert werden.
    Deshalb gilt ja auch die AfD in Deutschland mit ihrer Forderung nach Einhaltung der Verfassung und Einführung direktdemokratischer Instrumente als verfassungs- und demokratiefeindlich.
    Das ist, als wenn man Tierschützern vorwirft, sie wären Tierhasser. Vollkommen idiotisch, merkt aber scheinbar keiner…

  3. Falke

    Nachtrag: Pardon, Vivian Reding verzapfte ihren Unsinn nicht in der ZiB, sondern im letzten “Weltjournal”.

  4. Falke

    @Fragolin
    Orwells “Neusprech” scheint in der EU-Administration tatsächlich Realität zu werden.

  5. Christian Peter

    ‘Noch immer herrscht die Meinung, es seien die Ärmsten, die in Europa ihr Glück suchen’

    Nicht wirklich. Wirklich Bedürftige sind damit beschäftigt, den nächsten Tag zu überleben und können sich nicht einmal ein Zugticket in ihrem Heimatland leisten. Wie sollten Bedürftige bis zu 20.000 Euro für die illegale Reise nach Europa bezahlen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.