Folgen der Zuwanderung: Ross und Reiter beim Namen nennen

“Wenn es um kriminelle Ausländer geht, tun sich etliche Schweizer Behörden schwer damit, Ross und Reiter beim Namen zu nennen. Jüngstes Beispiel dafür ist der Entscheid des linken Stadtzürcher Polizeivorstehers Richard Wolff, in Polizeimeldungen per sofort die Nationalität von Tatverdächtigen nicht mehr automatisch mitzuteilen….” (hier)

5 comments

  1. Fragolin

    Linke sind nicht in der Lage zu differenzieren. Ihr Weltbild steht fest: eigene Leute = Täter, alles Fremde = Opfer. Und daran darf auch die Tatsache nichts ändern, dass es oft genug genau umgekehrt ist. Sonst muss man diese Tatsache entweder ignorieren oder gar bestreiten. Es werden nur Tatsachen akzeptiert, die das eigene Weltbild unterstützen, sonst müssen die Fakten eben dem Wunschbild angepasst werden, zur Not mit Gewalt.
    So funktioniert Sozialismus immer. Übrigens auch Religion, Feminismus / Genderismus, Klimarettismus und Migrantismus…

  2. KTMtreiber

    @ Fragolin:

    Ein wahrhaft pathologisches Verhalten das sie schön beschreiben, das sich wie folgt erklären lässt.

    Unter politischer Linke, oder auch Gutmenschentum versteht man eine psychische Störung, die alle Wahrnehmungen des Erkrankten betrifft. Sowohl die innere, als auch die äußere Wahrnehmung verändern sich zum Teil erheblich. Davon betroffen sind Gefühlsleben und Denken des Erkrankten. Auch der Antrieb und die Motorik verändern sich. Diese Erkrankung tritt meist in Schüben auf. Ein Krankheitsschub wird auch Psychose genannt. Dabei können die Betroffen den Bezug zur Realität komplett verlieren. Im Fachbereich der Psychiatrie nennen wir das –> Schizophrenie

  3. Falke

    Da sind wir schon weiter: Seit die Krone vor etwa einem Jahr begonnen hat, jedesmal die Nationalität bzw. die Abstammung der Täter zu nennen, konnten die anderen Medien nicht zurückstehen und tun das nun ebenfalls, sogar der ORF und auch die Polizei.

  4. Johannes

    Herkunftsbezeichnungen sind wie Spuren im Sand, wir in Österreich sind im Gegensatz zur Schweiz insofern weiter als wir diese Spuren mit der großzügigen Staatsbürgerschaftsverleihung zum Verschwinden bringen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .