Frankreich am großen Blackout vorbeigeschrammt

Haben Sie davon gelesen, dass das französische und vermutlich auch das europäische Stromnetz am vergangenen späten Donnerstag kurz vor dem Zusammenbruch standen? Vermutlich nicht. Denn darüber wird praktisch nicht berichtet. Lapidar hat am Samstag in einer knappen Erklärung die Energie-Regulierungskommission (CRE) auf den Umstand hingewiesen, dass am vergangenen Donnerstag “gegen 21 Uhr die Frequenz im französischen und europäischen Stromnetz deutlich unter 50 Hz gefallen ist.” Die CRE erklärt auch, was es bedeutet, wenn die Frequenz deutlich abfällt, denn dann könne es zu “bedeutsamen Ausfällen”, einem “Blackout”, kommen. weiter hier

7 comments

  1. Waldo

    Im “Info-Netz” ist dazu fast nichts zu finden. Angeblich war es ein Regelungsfehler auf deutscher Seite, den die Franzosen durch Lastabwurf von ca. 1500 KW auffangen konnten. Im Gegensatz zum Bericht bei Heise haben sie den Blackout damit verhindert! Deutschland hatte früher etwa 3 Regeleingriffe pro Jahr vorzunehmen. Wind- und Sonnenstrom führen mittlerweile zu im Schnitt drei Regeleingriffe pro Tag! Braucht sich niemand zu wundern, dass da auch mal etwas schiefgeht.

  2. nattl

    Na und?
    Frankreich ist weit weg.
    Bei uns kommt der Strom aus der Steckdose.
    Das kommt davon, dass Frankreich nicht in erneuerbare Energien aus Wind- und Solarkraft investiert hat.

    Moment….
    (typische Argumentationslinie eines grünwählenden Innenstadtbobos).

  3. Rizzo C.

    Ach so! Der bekennende linksextreme grüne Ralf Streck muss mal wieder auf Heise seinen ewig gleichen Sermon wiederkäuen. Angeblich steht Frankreich jeden Winter kurz vor dem Blackout, und Schuld wären die vielen AKWs und zuwenig Windspargel plus Photovoltaikanlagen blah blah blah. Die AKWs sind natürlich im schönsten Grünenjargon immer “altersschwach” oder gleich “schrottreif”, trötet der Herr Experte für alles (ausser Energietechnik). Am grünen Wesen wird das Klima genesen, denn heute gehört uns Piefkinesien und morgen die ganze EU. Amen.

  4. sokrates9

    Jetzt ist doch der herrschende Wille so schnellstens im Verkehr von Verbrennungsmotoren auf E – Motoren umzusteigen! Dies würde in Europa eine Verdopplung des Stromverbrauchs bedeuten! Wie soll das funktionieren wenn schon der Winter eine einzige Zitterpartie ist?

  5. Franz Meier

    Ist das alles Zufall oder steckt da mehr dahinter? Wissen die rotgrün-liberalen Klimahysteriker in Frankreich und Deutschland nicht genau Bescheid? Die hören doch auch was sich abspielt und was “schiefläuft”. Die sind zwar ganz böse, gefährliche Demagogen, aber dumm sind die nicht! Was sind ihre wahren Absichten, wohin führt diese Reise? Individualverkehr nur noch für die Superreichen? Ist das das Ziel das sie anstreben?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .