Frankreich, das Hauptrisiko der Euro-Zone

“….Schwaches Wachstum, hohe Staatsverschuldung, schlechte Stimmung in der Wirtschaft. Dazu kommen für die Wirtschaft schädliche Eingriffe durch den Staat. Die Grande Nation, meinen Experten, könnte zum Problemfall für die Eurozone werden – und zu einem weitaus größeren Risiko als Griechenland…..” (hier)

5 comments

  1. H.Trickler

    Wer auch nur einen Dunst von Ahnung hat, weiss dass neben Griechenland auch Italien (zuerst!) und dann auch Frankreich Problemfälle sind. Möglicherweise schafft es aber Hollande, die Italiener noch in seiner Amtsdauer zu überholen. Schliesslich müsste Frankreich schon seit längerem von der EU gebüsst werden.

  2. Herbert Manninger

    Bisher konnten sich Länder wie Frankreich hinter Griechenland verstecken. Daher auch der unbedingte Wille der EU-Machthaber, denn bei denen führen ja auch die Franzosen das große Wort, dieses wirtschaftlich völlig unbedeutende Land um jeden Preis durchzufüttern.

  3. Christian Peter

    Besonders erschütternd : Statt der Hoffnung Marine Le Pen scheint vor allem Sarkozys korrupte UMP von der Krise zu profitieren. Keine rosigen Aussichten für Frankreich.

  4. Christian Peter

    @sokrates

    Wie wahr. Auch hier treiben korrupte Konservative und Sozialisten das Land in den Untergang.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .