“Frankreich ist erledigt”

Von | 4. Oktober 2014

Ich war noch nie zuvor in einem Land, in dem die Dinge so schlecht stehen – nichts funktioniert und was noch schlimmer ist, niemand interessiert sich dafür“(Andy Street, erfolgreicher britischr Unternehmer, nach einer Paris-Reise)

Ein Gedanke zu „“Frankreich ist erledigt”

  1. Aron Sperber

    Die Reichen im eigenen Land kann man bis zu einem gewissen Maß schröpfen.

    Ganze Staaten werden sich jedoch nicht ewig maßlos schröpfen lassen.

    Wenn noch mehr Wähler dem griechischen oder französischen Beispiel folgen, wird es mittelfristig keine EU mehr geben.

    Auf den Trümmern einer gescheiterten sozialtechnokratischen EU werden wohl neue alte Staaten entstehen.

    Ungarn ist bereits dort angelangt, wo man vor dem 2. Weltkrieg war.

    “Nach der EU” wird wohl leider “vor der EU” sein.

    Faschismus war im alten Europa nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

    Nur die wohlhabendsten Staaten werden sich die Demokratie noch leisten wollen.

    Frankreich hat leider die Grundlagen dafür gelegt, nicht dazu zu gehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.