“Frankreich ist schuld am Terror”

Von | 19. November 2015

Das öffentlich-rechtliche ZDF erklärt die Ursachen des Terrors in Frankreich: selber Schuld. Ziemlich unfassbar, zu besichtigen hier. (Nachtrag um 14.00: Jetzt leider nicht mehr im Original, ZDF dürfte den Skandal vom Netz genommen haben. Immerhin)

31 Gedanken zu „“Frankreich ist schuld am Terror”

  1. Fragolin

    Der Verdacht besteht, dass Deutschland bereits Hoheitsgebiet des Khalifates ist, man hat es uns nur noch nicht gesagt. Jedenfalls nicht direkt.
    Und logo! ist die Nachrichtensendung für Kinder auf kika, dem von zwangsabgepresster Kopfsteuer finanzierten ö.-r. Kinderkanal. Jetzt weiß ich auch, wo die alten Genossen von der Aktuellen Kamera und dem Schwarzen Kanal heute beschäftigt sind…

  2. Ehrenmitglied der ÖBB

    So einfach, laut ZDF, ist die Welt.
    Warum also, fragt man sich, sind die Einwohner ehemaliger Kolonien nach Frankreich gezogen, wenn man die Besatzer vorher als unerwünscht bekämpfte?
    Warum ist Deutschland heute ein Terrorziel, wo es doch nur kurz Kolonialmacht war und das nicht sehr umfangreich? England hatte eine andere Lösung vor, es machte die Bürger zu Staatsbürgern von GB – zumindest dem Pass nach. Holland detto!
    Und warum ziehen wir nicht nach Rom, wo uns doch die Römer ehemals besetzten und versklavten?
    🙂

  3. Menschmaschine

    gut sind auch die Kommentare unter dem Beitrag. Da regen sich kiloweise Anhänger der Religion des Friedens darüber auf, dass eine Verbindung zwischen ihrer Religion und dem IS hergestellt wird.
    Insofern also gar kein so schlechter Beitrag.

  4. Marianne

    Daß Frankreich, bzw. dessen sog. Eliten an dem Terror mit Schuld sind, steht ja außer Frage. Ob die Ursachen so sind wie tivi darstellt? Teilweise zwefellos. Die Hauptursache liegt aber doch in der seit Jahrzehnten stattfindenden ungehinderten und unkontrollierten Zuwanderung aus Afrika. Das bleibt natürlich in tivi unerwähnt, da politisch unkorrekt.

  5. aneagle

    wow, und ich dachte immer die saublöde EU-Politik mit Hollande, bzw. Sarcozy vorneweg, wäre schuld. Ist ja unfassbar wie meine Geschichtelehrer in der Schule geschludert haben. Bis heute mittag war ich ja fast ein “Grüner”, also ein ungebildeter Besserwisser ! Nicht auszudenken, was ich mir mit meinem bisherigen Wissensstand für Meinungen gebildet hätte! Aber dank ZDF-tivi ist jetzt für mich nichts mehr wie es war, Danke ZDF für die Erwachsenenweiterbildung.;)

  6. Fragolin

    So sieht der aktive Widerstand des Weltpolizisten gegen einen radikalmuslimischen Feudalstaat aus:

    http://www.kleinezeitung.at/k/wirtschaft/4867907/Rustungsgeschaeft_USA-liefern-19000-Bomben-an-SaudiArabien#cxrecs_s

    Warum nicht gleich eine direkte Lieferung an den IS?

    Und eine andere Frage, auf die ich noch nirgends eine Antwort finden konnte: Woher hatten die Attentäter von Paris eigentlich ihren Sprengstoff? Den gibts ja nun nicht gerade beim dm in der Dose zu kaufen. Aber jeder in der EU gehandelte Sprengstoff ist mit nachverfolgbaren Mikrospuren gesichert, habe ich mal irgendwo gelesen. Den wird doch wohl keiner im Rucksack per Bus und ÖBB über den Balkan geschafft haben? Oder haben’s den beim Kraftwerk im steirischen Voitsberg geklaut (das würde erklären, warum die Stahlträger nach der “Sprengung” nicht mal einen Kratzer hatten – Achtung Ironie)?
    Also, woher kommt das Zeug? Ermittelt da keiner? Oder würde der Pöbel die Wahrheit nicht ertragen? Oder widerspricht sie den Interessen der Informationsstellen?

  7. Rado

    Schuld am Terror sind die Terroristen. Punkt.
    Dann kommt lange nichts, dann kommen die Unterstützer, das aktiv oder passiv fördernde gesellschaftliche Umfeld, die Gutheißer, die Beschwichtiger die Verharmloser, die Ignoierer.
    Dann ist natürlich auch jeder Einzelne ein bisschen selber für sein Leben verantwortlich, falls er in eine solche Situation kommt. Um eine eigene Waffe kümmert man sich besser rechtzeitig. Hat auch mit “Schuldhaben” zu tun.

  8. Thomas Holzer

    Vom Netz nehmen hilft da nicht mehr viel!
    Diesen Schwachsinn muß sich ja jemand ausgedacht haben, dann musste er produziert und sicherlich auch “abgesegnet” werden….. da scheinen ziemlich viel (geistig) Unbedarfte beim ZDF in Lohn und Brot stehen

  9. Michael Haberler

    Wenn ich so die erratischen Aktionen unserer gutgefütterten Medien ansehe – egal ob Boulevard oder öffentlichrechtliches PayTV ohne Kündigungsoption:

    Ich bekomme das Gefühl, der harmonisch monochrome Meinungsmonolith bekommt Risse – da dürfts mittlerweile ganze Redaktionen quer durch zerreissen, offensichtlich liegen die Nerven blank

    siehe die hirnfreie Aktion Matussek/Die Welt, der vorliegenden Fall, oder DiePresse Online, wo mittlerweile nur noch garantiert harmlose Themen wie “Büroluft macht die Schleimhäute virenanfälliger” direkt kommentiert werden können – der Rest ist entweder ohne Kommentarmöglichkeit oder mit sofortiger Umlenkung in moderierte Foren mit keimfreien Überschriften, dahinter Horden perspektivloser Volontäre, die den Deckel am Kochtopf halten sollen (scheint eine Art AMS für Publizistik-Absolventen zu sein)

  10. Thomas Holzer

    @Michael Haberler
    “Die Presse” hat ja auch die Kommentarfunktionen sehr “subtil” geändert; die Bewertung der Kommentare ist nur mehr im positiven “Sinn” möglich (wird wahrscheinlich auch bald abgeschafft); Kommentare sind (so wie bei der “Kleine Zeitung”) fast nur noch bei Wald- und Wiesenthemen ohne vorherige Überprüfung durch (wahrscheinlich im Prekariat) Beschäftigte zu “posten”.
    Und ich meine nicht untergriffige, beleidigende; sondern sachliche, aber dem “mainstream” anscheinend widersprechende Beiträge.
    Ganz dem link zu einer Karikatur, hier vor Kurzem veröffentlicht, entsprechend:
    Bibel in der WC-Schüssel = Kunst; Koran in der WC-Schüssel = Verhetzung, Diskriminierung, Beleidigung, Herabwürdigung etc.

  11. Michael Haberler

    @Thomas Holzer
    na lang musste man nicht warten: http://goo.gl/ZTs2IG

    Fuat Sanaç: „Muslime sind so unterdrückt . . .“ – keine Kommentarfunktion. Kann man auch so lesen, als wäre die erwartete Reaktion ziemlich klar, aber aus unerfindlichen Gründen wohl “nicht hilfreich” ((c) Merkel)

  12. Thomas Holzer

    @FDominicus
    Und ich dachte immer, 9/11 war(!) religiös “begründeter” Terrorismus 😉
    p.s.: den hat es auch lange in z.B. Nordirland und GB gegeben (unterfüttert mit nationalistischen Motiven)
    Und auch alle Attentate der PLO waren zwar nationalistisch, immer aber auch primär religiös motiviert (nur wurde diese “Motivation” mit den angeblichen Anliegen der Palästinenser begründet)

  13. Thomas Holzer

    Wenn ich mal Zeit habe, werde ich diesen Mann kurz bedauern…………..
    der Arme, andererseits, er darf sich und seinesgleichen noch immer, ohne Widerspruch, vielmehr mit Zuspruch, zum Opfer erklären……………….was dazu wohl die Toten in Paris sagen würden, so sie noch sprechen könnten………
    Andererseits. da “unsere” Politikerdarsteller durch ihre dümmliche Gesetzgebung jeden und jedes zum Opfer (von Diskriminierung, Ungleichbehandlung, Verhetzung, Herabwürdigung, Minderbehandlung und was sonst auch noch immer) erklärt haben, darf es uns nicht Wunder nehmen, daß es nur noch Opfer gibt (und die Täter sind natürlich auch Opfer, weil diskriminiert, ungleich behandelt, verhetzt, herabgewürdigt, schlecht behandelt et al. )
    “Unsere” Politikerdarsteller züchten geradezu den Terrorismus, ob wissentlich oder unwissentlich, lass ich mal dahingestellt

  14. FDominicus

    Das stimmt ja auch aber erst nach diesem Attentat kam der religiöse Terrorismus in Schwung.

    “„Unsere“ Politikerdarsteller züchten geradezu den Terrorismus, ob wissentlich oder unwissentlich, lass ich mal dahingestellt”

    Ja eben und das machen Sie ja nicht gerade erst seit heute….

  15. Ch.

    Interessanter Beitrag. Könnte genauso gut vom GIS-zwangsfinanzierten ORF sein.

  16. Gutartiges Geschwulst

    Das öffentlich-rechtlose ZDF sagt die Wahrheit! Laut seriöser Umfragen, besitzen über 98 (!) Prozent aller islamischen Familien keinen beheizbaren Swimmingpool!
    Wer vermag zu ermessen, wie viel menschliches Leid diese trockene Statistik verbirgt?
    Wer wollte, angesichts dieser schrecklichen Zahlen, bestreiten, dass unsere Muslime einer sozialen Kälte ausgesetzt sind, die uns alle beschämen sollte?

  17. Thomas Holzer

    @Gutartige Geschwulst
    Es geht nicht nur um die Muslime; “unsere” Gutmenschen, auch Grüne und Sozialisten genannt, behaupten auch ein Menschenrecht auf kostenlosen Internetzugang, Mieten, für jeden “erschwinglich” und natürlich Arbeitsplätze, welche zumindest € 3.000,– netto pro Person pro Monat erbringen, egal ob z.B. Klohäuselputzer und/oder Universitätsassistent……………

  18. Fragolin

    @Michael Haberler
    Danke für den link, man kann nur noch speiben.
    Auffallend: Journalisten haken neuerdings bei den Aussagen eines Muslim-Funktionärs frech nach; ein aufmüpfiges Verhalten, was von diesem mit dem üblichen abgedroschenen Diskriminierungs-Geheule beantwortet wird.
    Erwartbar: Es werden trotzdem die falschen Fragen gestellt. Denn es geht absolut nicht darum, dass sich die angeblich friedliebende muslimische Mehrheit demonstrativ bei uns als Gegner des Terrors deklarieren soll, sondern dass wir schmerzlich vermissen, dass sich die Muslime vor den Terroristen in machtvoller Demonstration deklarieren: Ihr seid keine Muslime sondern Verräter an unserem Glauben! Sie sollen sich nicht demonstrativ entschuldigen, sondern demonstrativ den Radikalmuslimen in den Weg stellen. Wenn rechtsradikale Deutsche demonstrieren gibt es eine linksradikale Gegendemo. Wenn islamofaschistische Radikale demonstrieren – weit und breit kein Glaubensbruder in Sicht, der das auch nur zu hinterfragen wagt.
    Aber genau darauf können wir bei Muslimen lange warten. Warum wohl? Lieber nicht nachfragen, sonst greinen die Muslim-Funktionäre noch weinerlicher von ihrer Diskriminierung.

  19. Christian Weiss

    Einerseits ein völlig infantiles Konfliktverhalten, dem da Verständnis entgegengebracht wird, weshalb das ja durchaus in eine Kindersendung passt: “Du hast mir damals das getan, darum tu ich dir jetzt das.” – Mit dem einen Haken an der Geschichte, dass noch nicht erklärt ist, warum dann die Araber Paris als Terrorziel aussuchen und nicht Istanbul. Immerhin haben die Osmanen Nordafrika deutlich länger besetzt als die Franzosen. Und mit dem anderen Haken: Wo zieht man eigentlich die historische Trennlinie? Immerhin haben die Araber ja das ganze Theater angefangen. Die glaubten, sie müssten so um Anno 750 rum das Frankenreich angreifen.

    Andererseits: Es gäbe wohl hunderte von (vornehmlich schwarzafrikanischen) Völkern, welche historische Gründe aufführen könnten, warum sie gegen die Araber in den Terrorkrieg ziehen sollten. Und die Erklärung, warum die Vietnamesen keine Terroranschläge in Paris machen oder die kanadischen Indianer, ist uns die Sendung auch schuldig geblieben.

    Historische Aufrechnung? Welcher geistig Minderbemittelte betreibt eigentlich solches noch im 21. Jahrhundert?
    Ich hoffe, die Mailänder sprengen sich nicht demnächst in der Schweiz in die Luft, weil die alten Eidgenossen anfangs des 16. Jahrhunderts die Lombardei heimsuchten. Worauf dann Schweizer Terroristen in Rom wüten, weil Julius Cäsar einst die Helvetier abgeschlachtet und deportiert hat.

  20. TomM0880

    Mir kommt das alles wie ein schlechter Traum vor. Ich hoffe jeden Moment aufzuwachen.

    Seit Wochen plagen mich wieder Depressionen. Ich habe das Gefühl ich funktioniere nicht richtig, wenn ich den MSM Glauben schenke. Wenn man seinen Verstand verwendet, und zu dem Schluss kommt, dass etwas ganz falsch läuft in Europa, aber von allen Seiten hört, dass wir das schaffen, dann kann man sich schon hinterfragen beginnen, und wirklich an sich zweifeln.

    Ich möchte gerne wissen, was unsere Politikerdarsteller bekommen, wenn sie so gegen ihr eigenes Volk agieren.

    Das ist doch alles zum aus der Haut fahren.

  21. Selbstdenker

    @TomM0880
    Meines Erachtens sind diese Entwicklungen von den Politikern so gewollt. Die Politik stellt sich gegen die Bürger, die sie eigentlich vertreten sollte. Ob nun Korruption, Erpressung, Einflussnahme durch Lobbys, Karrierebestrebungen, Geisteskrankheit oder schlicht perverse Lust dahinter stehen ist zweitrangig.

    Bei Merkel ist – so glaube ich – der wahnsinnige Geist vom German Wings Piloten, der seine Passagiere mit in den Tod gerissen hat, übergesprungen. Mir kommen dabei die Schlussszenen aus der letzten Folge von Twin Peaks in den Sinn.

    Religiöse Menschen würden wahrscheinlich von Besessenheit sprechen. Meiner Meinung nach strahlt eine unfassbar böse Tat eine enorme Faszination auf bestimmte Menschen aus. Wenn sie aus nächster Nähe diese unbeschreibliche und unfassbare Übermacht der bösen Tat erleben, springt der Funke über.

    Machtbesoffene Leute, die Befriedigung verspüren, wenn sie anderen ihren Willen aufzwingen können, erleben einen sadistisch-größenwahnsinnigen Orgasmus, wenn sie über das Leiden und den Tod möglichst vieler Menschen entscheiden können.

    Sie sind sich völlig im Klaren, dass sie – bei Lichte betrachtet – bedeutungslose Kretins sind. Lediglich das Ausüben von Macht gibt ihnen einen Kick, mit dem sie sich durch ihr armseliges Leben schleifen können.

    Der Selbstmordanschlag ist für diese Leute so etwas wie der Goldene Schuss.

    Merkel hat den Kurs vom Flieger Deutschland auf Sinkflug programmiert und die Gebirgszüge sind am Horizont bereits in Sicht. Zusammen mit engsten Vertrauten hat sie sich in der Kabine eingeschlossen.

  22. Michael Haberler

    @Fragolin
    tendenziell ja – es wird ein bissl fester nachgefragt. Aber grosso modo ist die Berichterstattung hoch selektiv.

    Beispiel: dass in CZ SK HU PL Politik _und_ Bevölkerung weitgehend einig sind und die EU-Zwangsbeglückung qua quote ablehnen, wird hierzulande nicht erwähnt. Dafür geht der “Kampf gegen Rechts” in kollektiven Overdrive, sobald wo drei Pegida-Hanseln rumstehen.

    Wenn man zB nach “demonstration polen” googled, ist unter den ersten 100 Treffern kein österreichisches Medium zu finden. Da war aber neulich was – zwischen 50.000 und 200.000 Demonstranten (je nach Quelle) haben ihrem Missfallen Ausdruck verliehen: https://kuruc.info/r/4/151033/ . Oh. Nicht hilfreich.

    Der in “Neulich im Propagandaministerium” verlinkte Kommentar in der Presse ist zu begrüssen – ein Hauch von Selbsterkenntnis. Aber ich habe meine Zweifel, ob die schreibende Kaste mehrheitlich erkennt, dass sie sich gerade um ihre verbliebene Glaubwürdigkeit schreibt. Und so am Abgang von Print und TV energisch mitwerken (womit ich – so wie die Dinge liegen – kein grundsätzliches Problem habe). In der Liga Armin Wolf ist es eh hoffnungslos – man ziehe sich die um ihn formierte Twitterblase mal rein, das redefiniert den Begriff “lufdicht versiegelt”.

    Der Riss wird immer offensichtlicher: der politmediale Komplex plus intellektuelle Nachhut der Kulturschaffenden gegen den Rest der Bevölkerung. Gehen Sie mal hier in der Südsteiermark in ein Gasthaus und hören Sie hin – ein Paralleluniversum, aber anders als das im 16.Bezirk.

  23. Fragolin

    @Selbstdenker
    Zum letzten Satz: nein, sie hat die Kabinentür verriegelt und ist durch die Bodenluke abgesprungen. Ihr Fallschirm ist eine beschauliche Hazienda in Südamerika. Das hat sich als Fluchtpunkt für verbrecherische Deutsche bewährt.

  24. Mario Wolf

    Eine Perversion des Denkens, die Opfer sind Schuld. Keiner von denen die diesen Zustand verursacht haben fühlt sich verantwortlich Schuldig sind immer die anderen, wer dass immer auch ist, aber nie Muslime. Es ist kein Zufall dass alle Terroristen durch diese Ideologie indoktriniert sind, und diese Ideologie verherrlichen. Hass auf andere Menschen kann nicht die Grundlage einer Religion sein. Unterstützt wird diese von den Medien fabrizierte Lügengeschichte durch Leute wie der US Aussenminister der offen von Legitimation des Mordens gesprochen hat. Als Militär kennt er sich mit Kollateratschäde bestens aus

  25. Christian Peter

    @Rennziege

    auch in anderen Bereichen wird es in Zukunft unter dem Deckmantel der ‘Sicherheit’ zu massiven Eingriffen in Bürgerrechte kommen. Zuerst verursacht die Politik durch eine jahrzehntelange, verrückte Einwanderungspolitik massive Probleme, dann werden die Rechte Millionen unschuldiger Bürger beschnitten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.