Frankreich: Wer hat, der hat…

Von | 14. November 2017

“Brigitte Macron’s office to cost French taxpayers €440,000: The French president’s wife will not draw a salary and only expenses incurred by her official duties will be covered.” (hier)

3 Gedanken zu „Frankreich: Wer hat, der hat…

  1. Falke

    Wahrschenlich will sie nicht mehr wie seine Mutter aussehen, sondern wie die Ehefrau. Da fallen wohl immense Kosten für Kosmetika und sonstige Korrekturen an.

  2. astuga

    Na und, wir finanzieren sogar noch außerordentliche Sonderleistungen für einen ehemaligen Bundespräsidenten und dessen durchlauchte Gemahlin.

    Das war damals gleich die erste Amtshandlung von Kern.

  3. sokrates9

    astuga@ Nachdem die österreichischen Bundespräsidenten mehr Gehalt beziehen als andere westliche Politiker, darf man da nicht kleinlich sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.