Frankreich will in den Währungskrieg ziehen

“….Gleich zwei mächtige Repräsentanten der französischen Elite fordern ultimativ eine neue Euro-Strategie, die Deutschlands Wirtschaft bis ins Mark treffen würde: Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg und Airbus-Chef Fabrice Brégier wollen, dass der Euro gegenüber anderen Währungen dramatisch abwertet – die Europäische Zentralbank müsse den Euro schwächen und, so Montebourg, außerdem “endlich Staatsschulden aufkaufen” (hier)

6 comments

  1. Thomas Holzer

    Wann wird endlich diese unsägliche, und vor allem falsche Gleichsetzung, Europa = EU beendet?!

  2. Ehrenmitglied der ÖBB

    @ Thomas Holzer
    Ihr Fragezeichen beruht auf “Gewohnheitsrecht” 🙂
    Kaum jemand differenziert im täglichen Sprachgebrauch, weil das zu umständlich wäre?
    Andererseits, wenn sich die Franzosen durchsetzten hat das Auswirkungen auf ganz Europa, EU hin oder her?
    (auch auf die “nicht Euroländer”).

  3. Thomas Holzer

    @Ehrenmitglied der ÖBB
    Es gibt erfreulicher Weise auch noch(sic!) Staaten, welche nicht Mitglied der EU sind 🙂

    “Andererseits, wenn sich die Franzosen durchsetzten hat das Auswirkungen auf ganz Europa, EU hin oder her? (auch auf die “nicht Euroländer”).”
    Auf Island denke ich nicht 😉

  4. Christian Peter

    Da sind wir wieder beim Konstruktionsfehler des Euro : Für Länder wie Frankreich viel zu stark, für Länder wie Deutschland zu schwach. Eine one-size-fits-all – Währung kann in einem Währungsverbund mit unterschiedlichen Volkswirtschaften wie der Euro – Zone niemals funktionieren.

  5. Rennziege

    Wie sich die Verhältnisse gleichen! Im Ersten Weltkrieg klagte der deutsche Generalstab über das verbündete und schwächelnde Österreich-Ungarn: “Wir sind an eine Leiche gefesselt.” Was die britische Propaganda genüsslich ausschlachtete: “We are shackled to a corpse.”
    Heute — ganz ohne Krieg, aber dank der EU — findet Deutschland sich an eine Leiche namens Frankreich gefesselt. Und nicht nur an diese eine.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .