Französichen Bock zu EU-Gärtner gemacht, das geht nicht!

Von | 12. September 2014

“…….Die Ernennung eines solchen Defizitsünders zum Währungskommissar ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die sich in und nach der Krise durch strenge Haushaltsdisziplin auf Kurs gehalten oder gebracht haben. Frankreich hat Jahr um Jahr geschönte Defizitprognosen ausgegeben, die weit entfernt von den Einschätzungen der Kommission, des IWF und der OECD gewesen sind. Wer mit solchen Methoden versucht, sich um die Vorgaben des Fiskalpaktes herumzuschleichen, kann unmöglich Glaubwürdigkeit und Autorität im Amt des Währungskommissars für sich beanspruchen…..” (Der CDU-Politiker Klaus-Peter Willsch über die Ernennung Pierre Moscovici zum EU-Währungskommissar)

Ein Gedanke zu „Französichen Bock zu EU-Gärtner gemacht, das geht nicht!

  1. aneagle

    Fairerweise sollte Herr Fluncker nach dieser Personalentscheidung seinen EU-Posten zugunsten von Pepe Grillo freimachen. Dieser hat als verhaltensorigineller Clown wesentlich mehr Berufserfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.