Frau Merkels Primat der Mehrheit über die Erkenntnis

Von | 21. August 2014

In der Rede Merkels schimmerte immer wieder eine leichte Enttäuschung über die Ökonomenzunft durch. …..während die Wissenschafter allein nach dem Erkenntnisgewinn strebten, müssten Politiker bei der Gestaltung des Gemeinwesens nicht nur die Umsetzung verantworten, sondern benötigten in Demokratien auch Mehrheiten….” (Die deutsche Bundeskanzlerin bei der Nobelpreisträger-Tagung in Lindau, hier)

Ein Gedanke zu „Frau Merkels Primat der Mehrheit über die Erkenntnis

  1. FDominicus

    Die Mehrheit der Fliegen findet Sch.. super, offensichtlich sind wir so weit nicht von den Fliegen entfernt.

    Sie braucht Mehrheiten? Wofür? Wenn Sie weniger entscheiden brauchen Sie auch keine Mehrheiten. Das wollen Sie aber nicht, sonst würden Sie ja genau als das dastehen was Sie sind – unnütz – korrekterweise schädlich.

    Man erläutere mir wie wir in den letzten Jahren voran gekommen sind. Welche Gesetze und Verbote haben etwas verbessert? Mir fiele aus dem Stehgreif gar nichts ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.