Freiheit bringt Fortschritt

Von | 2. September 2016

“…Ein weitverbreiteter Einwand dagegen, die Menschen ihr Leben weitestgehend frei von Eingriffen der Politik leben zu lassen, besteht darin, dass viele dafür einfach nicht intelligent genug seien. Oft ist diese Kritik eine Antwort auf das Argument der Gegenseite, die Menschen seien eben doch schlau genug, ihr eigenes Leben zu regeln, und man solle ihnen deswegen auch die Freiheit dazu lassen…” (hier)

2 Gedanken zu „Freiheit bringt Fortschritt

  1. stiller Mitleser

    Irgendein Soziologe meint, Leute seien Experten für ihre Situation, und meiner Erfahrung nach stimmt dies insofern, als Leute die Gesamtheit ihrer Situation natürlich besser kennen als jeder Berater, auch wenn dieser
    den besseren, objektiveren Überblick zu haben glaubt und auch weil Leute sich an die Lösungsstrategien ihres Umfeldes, die sie nachvollziehen können, halten.
    Der “große Plan” für andere ist zumeist respektloser Voluntarismus.

  2. mariuslupus

    Fridericus Rex hat angeblich zu seinen Untertanen gesagt “Überlässt das Denken den Pferden, die haben die grösseren Köppe”, ist kein Schreibfehler, versuche mich preussisch auszudrücken. Ob er den Spruch französisch gesagt hat, ist wahrscheinlich, sprach nur ungern deutsch, angeblich.
    Aber seine Untertanen haben den Sinn der Forderung ihres Friedrich des Grossen richtig verstanden und in den nächsten Jahrhunderten danach gelebt. Bis in das 21. Jahrhundert, konkret September 2016.
    Entschuldigung für die Auswahl des Zitaten Autors, eigentlich eine unsympathische Person, mit schlechten Manieren. Man überfällt nicht eine junge Mutter und raubt ihr einen grossen Teil ihres Grundstücks, macht man nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.