3 comments

  1. TomM0880

    “5. Das Potenzial der Liberalen bleibt eng begrenzt”

    Das liegt vielleicht daran, dass die NEOS keine richtigen Liberalen sind. Denn sonst hätte diese Partei schon lange mein X erhalten.

  2. Mourawetz

    „verheerend für eine Partei, die sich als Vertreterin des kleinen Mannes präsentiert.“

    Bei diesem Satz lernt man, dass die deutsche Sprache vernichtet werden soll. Die Vertreterin des kleinen Mannes, wie muss ich mir die beiden vorstellen? Was will der Autor mit diesem Personifizierungs-Mischmasch ausdrücken?

  3. Johannes

    Interessant ist das diese sehr konkreten Zahlen -10.000 Spesen im Monat, 2.500 Mietzuschuss. “ Es steht zudem der Vorwurf im Raum, dass der ehemalige Parteichef Abrechnungen fälschte und so Luxusgüter über die FPÖ finanzierte. “ – so gezündet wurden das es genau gepasst hat für die Gegner der FPÖ. Nicht zu früh und nicht zu spät. Doch man weiß mit heutigen Tage noch nicht ob diese Vorwürfe wirklich stimmen. Es gab heute eine Aussage von Hofer und Nepp das sie alle FPÖ internen Abrechnungen geprüft hätten und nichts toxisches gefunden hätten.
    Sie hätten alle Belege an die Ermittlungsbehörden weitergegeben.

    Was wenn nichts substantielles dran ist an den Vorwürfen?
    Wurde dann eine Wahl durch Verleumdung und Lügen entschieden? Ist es dann tatsächlich gelungen das sich die gesamte Partei von ihrem verdienstvollen, in Ibiza sich selbst zerstörenden Parteiobmann abgewandt hat, obwohl die Vorwürfe konstruiert und für die Wahl entscheidend waren.

    Wenn es wirklich so war das die Wahl durch Lügen gegenüber Strache so beeinflusst wurden das die FPÖ unterging und die FPÖ auch noch diesen Lügen auf den Leim ging und jetzt ihren ehemaligen Parteiobmann so fallen lässt dann haben die Gegner der FPÖ auf allen Linien gesiegt und treiben die FPÖ wie eine Herde Schafe.

    Man darf also gespannt sein was da wirklich herauskommt.
    Wenn also die Partei nichts toxisches über ihren ehemaligen Obmann findet, sollte sie sich dann nicht schützend vor ihm stellen?

    Wie war das mit den traditionellen Kanzlerfesten von Rot und Schwarz? Was haben die gekostet?
    Welche Spesen haben die Obmänner der anderen Parteien, kann man das bitte offenlegen?
    Wie haben sich die Grünen aus den gewaltigen Schulden nach der verlorenen Wahl 2017 herausgewurschtelt?
    Mit welchem Geld wurden die ganzen Verbindlichkeiten bezahlt?
    Wieso wird der eine Vernichtet und der andere konnte 2017 zig Millionen in den Wahlkampf pulvern, viel zu viel als erlaubt und dann locker die Millionenstrafe bezahlen und steht noch immer als Saubermann da?

    Die FPÖ wurde aus eigener Dummheit aber auch mit sehr professionellen Methoden seiner Gegner besiegt.
    Wurden das “Imperium“ 2017 noch auf dem falschen Fuß erwischt so konnte man in der versuchten Vernichtung der FPÖ lernen das vor allem die Medien die größte Macht im Staat besitzen. Einzig beim Versuch Peter Pilz noch einmal über die 4 % Hürde zu heben haben sie, trotzdem sie nichts unversucht ließen, versagt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .