Für Klima-Aktivisten gelten keine Gesetze

Früher war Carola Rackete Seenotretterin, nun setzt sie sich als Teil von „Extinction Rebellion“ für den Klimaschutz ein. Dazu sollen sich die Menschen ihrer Meinung nach auch nicht an geltende Gesetze halten. mehr hier

7 comments

  1. Selbstdenker

    Einmal mehr schicken sich selbsternannte “noble Idealisten” an, die ganze Welt zu retten:
    https://thelandofthefreeblog.wordpress.com/2019/12/14/stephen-hicks-nietzsche-the-nazis-and-national-socialism-documentary/

    Ökofaschisten sind Faschisten mit grünen Anstrich.

    Hervorheben möchte ich, dass die Mächtigen aus Politik, Medien und globalen Konzernen solche Personen und Organisationen massiv unterstützen. Wie beim NS und bei Mao werden die ideologisch Verblendeten als Fußtruppen eingesetzt um die Mächtigen noch mächtiger zu machen.

    Meine Erkenntnisse aus mehreren Gesprächen mit Fans radikaler Klimaaktivisten:

    Diese Personen halten sich grundsätzlich für bessere Menschen; sie blicken auf andere herab und beanspruchen für sich Sonderrechte, die sie unter Marktbedingungen nie erreichen würden.

    Wenn diese Personen von “wir” sprechen, meinen sie “ihr”. Sie haben immer eine Ausrede parat, warum das, was sie von anderen fordern, nicht auf sie selbst zutreffen soll und warum sie nicht mit “guten Beispiel” voran gehen.

    Je radikaler die Forderungen sind, die sie an andere richten, umso mehr Leichen haben sie selbst im Keller. Private Vielflieger, die mehrfach im Jahr in den entferntesten Winkeln der Welt Urlaub machen, fordern, dass “Hartz-IV Assis” ihren Fleischkonsum einschränken sollen. Leute mit einen SUV in der Garage fordern die massive Verteuerung von Sprit und die “weitgehende Abschaffung vom Individualverkehr” … für Pendler.

    Abseits von ein paar medial vorgegebenen Stichworten, sind diese Personen meist faktenbefreit unterwegs. Diese Personen können kaum Zahlen, Daten und Fakten nennen bzw. Ursache-Wirkungsbeziehungen schlüssig erklären. Sie kennen weder die Grundannahmen der gängigen Klimaprognosen noch die wichtigsten Inhalte der IPCC Berichte.

    Sie sind aber voll und ganz überzeugt, dass die Demokratie, der Rechtsstaat und die Marktwirtschaft zugunsten einer Diktatur abgeschafft gehört, in der sie das Sagen haben.

  2. Kluftinger

    @ Selbstdenker
    Was sie da schreiben ist erschreckend – aber leider richtig.
    Die Wirkung der “guten Klimaaktivisten” wäre aber nicht so groß, würden nicht die Medien und manche führende Politiker mitspielen.
    Man kann nur hoffen, dass mit der Zeit die Faktenlage der Realität durchbricht, und der Schwindel dieser Aktivisten auffliegt?

  3. Selbstdenker

    @Kluftinger:
    Bitte sehen Sie sich die verlinkte Doku von Stephen Hicks an.
    Die Parallelen zu den heutigen Entwicklungen in Europa sind erschreckend.

  4. sokrates9

    Die “Staatsverweigerer” eine absolute Narrentruppe werden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, Typen wie Rackete werden von der Politik die offen zum Widerstand aufruft .-hier von Mikl Leitner- ausgezeichnet!
    Wie Selbstdenker darstellt völlig faktenfrei unterwegs, je größer der Blödsinn ist den sie präpotent von sich geben, desto mehr werden sie von den Medien gelobt!

  5. Falke

    Die Rackete hat sich ja bereits als “Seenortretterin” über sämtliche Gesetze hinweggesetzt. Staaten, die derartige Leute, die meinen, für sie gelten die Gesetze nicht oder die glauben, sie retten dadurch die Menschheit, nicht konsequent durch Gerichte zur Räson bringen, haben die Bezeichnung als “Rechtsstaat” verwirkt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .