«Für viele Linke bin ich der leibhaftige Satan»

Von | 9. Mai 2019

Interessantes Interview in der NZZ: Hans-Georg Maassen widersprach der Kanzlerin, dann verlor er sein Amt. Wer sehe, dass ein Vorgesetzter sich über Gesetze hinwegsetze, müsse dies aussprechen, sagt der ehemalige Chef des deutschen Verfassungsschutzes. Angela Merkels Flüchtlingspolitik gefährde die Sicherheit und den Zusammenhalt des Staates. mehr hier

5 Gedanken zu „«Für viele Linke bin ich der leibhaftige Satan»

  1. sokrates9

    Es ist unglaublich wie derzeit mit der CO2 – Story ein ganzer Kontinent mit seiner tragenden Autoindustrie und der Energiediskussion wirtschaftlich beeinträchtigt wird! Keiner traut sich was zu sagen! Europa emittiert 8% des weltweiten CO2, selbst wenn man das auf 0 setzen würde, die 90% kommen aus China, Indie, USA wo derzeit 350!! Kohlekraftwerke im Bau sind!

  2. Falke

    “… bis er vergangenen Herbst mit Aussagen zu fremdenfeindlichen Demonstrationen in Chemnitz aneckte”. Sehr enttäuschend, das die NZZ offenbar auch annimmt (bzw. meint, es der p.c. zu schulden), dass es solche Demos in Chemnitz gab.

  3. astuga

    Leute wie Maassen im Sicherheitsapparat werden uns in der EU noch aus vielen Gründen fehlen.
    EU To Launch ‘Big Brother’ Biometric Database…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.