Für zwei Zahlen braucht die EU drei Tage Recherche

Von | 4. April 2014

“……Ende Mai wird das Europäische Parlament gewählt. Henryk M. Broder, ein bekennender EU-Skeptiker, nutzt die verbleibende Zeit, um wichtige Fragen zu klären. Dafür ruft er bei “Europe Direct” an…..” (hier)

2 Gedanken zu „Für zwei Zahlen braucht die EU drei Tage Recherche

  1. Reinhard

    Also bitte, was für eine Frechheit, Herr Broder! 😉
    Die unterbezhalten Teilzeittelefonistinnen im CallCenter eines Schwurbelvereines mit konkreten Fragestellungen belästigen! Als ob es die informatorische Einheit “konkrete Zahl” in der EU überhaupt gäbe!
    Da gibt Ihnen vorher noch die Sekretärin eines Gewerkschaftsbonzen detaillierte Auskunft über dessen Nebeneinkünfte!
    Aber erst muss der Rhein bei Schaffhausen rückwärts die Felsen hochklettern…

  2. Mourawetz

    Da hat aber der Herr Broder das Fräulein vom Amt ganz schön zum Schwitzen gebracht. Hätt ich ihm garnicht zugetraut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.