Fukushima: Acht Jahre danach. Weltuntergang? Eine Bilanz

“…..Anders als in Deutschland neigen die Japaner nicht zur Klima- und Atomhysterie. Deshalb wurde ein Atomausstieg nach Fukushima nicht in Betracht gezogen. Im Gegenteil, die Japaner lernen aus ihren Fehlern. Japan rüstet seine 37 Reaktoren sicherheitstechnisch nach und nimmt sie sukzessive wieder in Betrieb. Die ersten zwei Einheiten wurden bereits 2015 wieder angefahren. Sieben weitere Reaktoren laufen heute wieder. 17 weitere Reaktoren befinden sich gegenwärtig im Prozess der Wiedererteilung der Betriebsgenehmigung…” (mehr hier)

11 comments

  1. Gerald Steinbach

    “”Anders als in Deutschland neigen die Japaner nicht zur Klima- und Atomhysterie””

    In Deutschland ist immer eine Hysterie in den letzten festzustellen, seien es Nazis(wo sind die eigentlich?), ist es die radikale AfD, ist es Polen, oder noch schlimmer Ungarn, oder ganz schlimm…der Trump

    Und vor lauter Hysterie und Empörung vergisst man halt auch nachzudenken und danach kann man immer noch in Empörung und Hysterie verfallen

    Bei meinen jetzigen Winterurlaub in der Steiermark ist mein Labrador einmal ausgeschert beim spazieren gehen und hat kurz einmal die Loipe überquert, mehr hätte es nicht gebraucht und die Empörung und Hysterie kannte keine Grenzen der Gäste

  2. Falke

    Ich glaube, die Deutschen würden vor Begeisterung aufjauchzen, wenn nach Merkels Rücktritt die neue Bundeskanzlerin Greta Thunberg heißt. 🙂

  3. Kluftinger

    @ Falke
    derzeit glaube ich das auch!
    (fehlt noch das Weihrauchfass und die Selbstgeisselung)

  4. Mona Rieboldt

    Ich kann Euch nicht widersprechen, was Deutschland angeht. Klima-Hysterie, Freitags gibt es scheinbar keine Schulpflicht mehr, Merkel und Steinmeier haben sogar gelobt, dass die Schüler freitags nicht mehr zur Schule gehen. Hier herrscht ein Irresein, das es wohl nur in D geben kann.
    Wir werden es aber überleben, das jahrelange Ozonloch haben wir auch überlebt, da war es nicht weniger Hysterie.

  5. Gerald Steinbach

    Das schlimme ist, das vermeintliche erfolgreiche, starke Länder wie Deutschland, Schweden, (abgeschwächt)Österreich,…unüberlegt, geschuldet einer Hysterie hier in den Wahnsinn den Namen geben
    Da hilft nur mehr hüpfen(Achtung! Zeichensetzen) gegen den Klimawandel und wer nicht springt ist ein Klimawandelleugner(eigentlich leugnet den ja eh keiner!) oder noch besser ein Nazi

    Die Geschwindigkeit wie diese Dekadenz voranschreitet ist wahrscheinlich genauso so” schnell wie der Klimawandel voranschreitet”

  6. Rizzo C.

    @Gerald Steinbach
    Die Deutschen scheinen in ständiger Erwartung des ultimativen Messias zu sein, ob der jetzt Stalin, Hitler, Willy Brandt, Merkel, Martin Schulz oder Greta Thunfisch heisst, ist völlig wurscht. Irgendwann wird schon der richtige Erlöser daherkommen und alles wird wieder gut.

  7. Gerald Steinbach

    Rizzo C.

    Der bzw die Erlöser sind bereits unterwegs und die kommen aus den Morgenland

  8. Mona Rieboldt

    Gerald Steinbach
    Dekadenz-Erscheinungen gibt es mehrere, dazu gehört auch, dass Gender verpflichtend ist im Öffentlichen Dienst.

  9. Gerald Steinbach

    Wie wahr, wie wahr, Frau Rieboldt, keine Diplomarbeit mehr ohne Gender

  10. astuga

    Mutter Natur verlangt Kinderopfer (Gehirnwäsche und Instrumentalisierung von Kindern)…
    https://www.youtube.com/watch?v=rsXIxk5fBfo

    “What’s infuriating about manipulations by Non Profit Industrial Complex is that they harvest good will of the people, especially young people.
    They target those who were not given skills and knowledge to truly think for themselves by institutions which are designed to serve the ruling class.
    Capitalism operates systematically and structurally like a cage to raise domesticated animals. Those organizations and their projects which operate under false slogans of humanity in order to prop up the hierarchy of money and violence are fast becoming some of the most crucial elements of the invisible cage of corporatism, colonialism and militarism.”
    Hiroyuki Hamada, artist

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .