Gedenken am Bretscheidplatz – Störung im Betriebsablauf

Vor einem Jahr ereignete sich am Berliner Breitscheidplatz ein islamistischer Anschlag mit zwölf Toten. Bei der Gedenkveranstaltung zeigte sich: Angela Merkel kann nicht reden, weil sie nichts zu sagen hat. Sie stellt Anteilnahme unter Vorbehalt” weiter hier.

11 comments

  1. Thomas Holzer

    Auch der Anschlag selbst scheint in den Augen der Frau Merkel eine “schlichte” Störung im Betriebsablauf gewesen zu sein

  2. humanist

    sehr schön “seziert”, der selten dämliche null-text der Kanzlerin wird so richtig zur Zumutung, wenn man ihn sich auf der Zunge zergehen läßt.

  3. aneagle

    Empathie zeigen und Empathie haben ist ein Unterschied.
    Zwischen Maßnahmen zu setzen oder ein starkes Zeichen zu setzen ist ein Unterschied.
    Das freundliche Gesicht Europas zu mimen, heißt nicht ein freundliches Gesicht zu besitzen.
    Und Merkel zu sein oder deutsche Kanzlerin, das ist der entscheidende Unterschied.

    Die ganze Welt merkt das, wann endlich auch Deutschland?

  4. Falke

    Besonders niederträchtig und menschenverachtend ist ja Merkels neutrale und völlig empathielose Allerweltsaussage “dass wir mit den Menschen leiden und fühlen”. Jetzt plötzlich, nach einem Jahr? Und wer ist denn überhaupt “wir”? Der Majestätsplural? Von Verantwortung oder gar (Mit-)Schuld keine Rede. Deshalb vermeidet sie ja krampfhaft, sich mit den Opfern und deren Angehörigen persönlich zu treffen – sie könnten ihr ja die Einladung an potenzielle Terroristen, darunter Amri, vorwerfen. Und sagt schon gar nicht, dass (und wie) man in Zukunft derartige Anschläge verhindern wird. Das will sie nämlich tatsächlich nicht.

  5. astuga

    Fehlt nur noch, dass sie den Hinterbliebenen auf die Schultern klopft und sagt: “Wir schaffen das”.

  6. Thomas Holzer

    @astuga 16:11h
    Wann wird dieses “Zeitdokument” endlich als “fake news” definiert werden?
    Eine größere Verhöhnung der “Bürger” hat es in der letzten Zeit wohl nicht gegeben

  7. Gerald Steinbach

    Warum gibt es eigentlich in Polen, Ungarn, Japan, Südkorea…..fast keine Menschen mit “psychischen Störungen”, die dann ihre psychischen Störungen an der hiesigen Bevölkerung auslassen, mittels einen Kfz oder Machete oder einen Sprengstoff
    Vielleicht gibt es dort bessere Medikamente gegen psychische Störungen….

  8. Thomas Holzer

    Die ist nicht so schlecht, die Nikki Haley 😉

    @Gerald Steinbach
    Sie schreiben es, die haben eine prosperierende Pharmaindustrie 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .