“Gegen Rechts”, und bitte Israel zerstören

Unter den 240.000, die vergangenen Samstag unter dem Slogan #unteilbar in Berlin auf die Straße gingen befanden sich auch, wie sollte es sonst bei breiten Bündnissen in Deutschland sein, Organisationen, die sich den „Befreiungskampf der Palästinenser“ auf die Fahnen geschrieben haben.  So auch das „Internationalistische Bündnis“, das mit diesen zwei Rednern aufwartete, die nicht nur den Boykott Israels, sondern auch die „die Befreiung von ganz Palästina 48“, also die Zerstörung des jüdischen Staates forderten. weiter hier

9 comments

  1. Herbert Manninger

    Irgendwelche Vorwände finden Sozialisten, egal welcher Unterfraktion sie angehören, zu allen Zeiten, um Juden zu verfolgen.

  2. Kluftinger

    Man sollte auch in Österreich einschlägig “begabte” Personen mit diesen Fakten konfrontieren.
    Vielleicht via ORF (da weiß man wenigstens was dabei herauskommt)?

  3. humanist

    das land der dichter und denker verkommt zur groteske. das unpackbare gebrüll von dem deppen mit sonnenbrille ist ja eine Zumutung. merkt nur scheinbar keiner dort.
    HAAAALLOOOOOOOOOOO HIRN?

  4. Gerald Steinbach

    Die blonde, etwas ältere Frau, die neben den vortragenden Sonnenbrillenträger gestanden ist, hätte auch geklatscht wenn der Redner gesagt hätte , jeder Jude gehört getötet
    Hass und Hetze auf höchsten Niveau, allerdings legitimiert seitens der Deutschen Politik

  5. aneagle

    In der Hauptstadt eines Staates, dessen Regierung von seriösen Menschen mit einer “Herrschaft des Unrechts” bezichtigt wird, passt das alles ganz harmonisch, wie man sieht. Nicht mal “Antifa Zeckenbiss” dreht hier Videos von Hassreden. Scheint, die Regierung legt großen Wert auf freie Meinungsäußerung. Und diese Leute führen Anklagen gegen Ungarn und Polen! Wer geglaubt hat, Europa wäre eine Gesellschaft, in der nicht der Stärkere sondern der Bessere den Ton angibt, sieht sich fundamental getäuscht. Von den mittelgroßen bis großen Staaten, enttäuscht Deutschland auf ganzer Linie. Trotz der Lippenbekenntnisse zu seiner Vergangenheit, die mit der Linken und der Kanzlerin seit Jahren lebendig im Parlament vertreten ist.

  6. Gerald Steinbach

    In Deutschland wird jetzt untersucht, analysiert,gerätselt…ob die Kölner Geiselnahme ein Terror war oder eben nicht.

    Als Laie ist mir aufgefallen das der Syrer mehrere Gasflaschen die miteinander kommuniziert haben , zusammengebunden hat, diese zusätzlich mit Metallkugeln versehen hat und eine Frau mit Benzin übergossen hat, wahrscheinlich bereit war diese auch anzuzünden und zwei andere noch verletzt hatte

    Hm,…wenn das kein Terror war, dann handelt es sich um einen verwirrten Einzeltäter der mit Benzinkanister und Gasflaschen auf Shoppingtour war
    Was erträgt der deutsche Michl noch alles..??

  7. Falke

    Der junge Herr mit Sonnenbrille hat offenbar seinen Goebbels gut studiert. Allerdings reichen seine geistigen und rhetorischen Fähigkeiten nicht einmal für einen Kabarettauftritt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .