“Geheim und zum Schaden der Steuerzahler”

Von | 13. Februar 2013

“…Als Chef der Banca d’Italia legte EZB-Präsident Mario Draghi den Grundstein für ein europäisches Schattenbankensystem unter Führung der nationalen Notenbanken. Ein System, das hauptsächlich dazu geschaffen wurde, Geschäftsbanken und ihre Eigentümer auf Kosten der europäischen Steuerzahler vor Pleiten und Verstaatlichungen zu schützen…” (“WiWo“)

4 Gedanken zu „“Geheim und zum Schaden der Steuerzahler”

  1. Thomas Holzer

    Da waren sicherlich auch noch einige Politiker involviert, wegen der vielzitierten “Alternativlosigkeit” 😉

  2. rubens

    Ich freue mich nicht, Recht gehabt zu haben, dass Organisierte Kriminalität und Korruption die Ursache der Finanzkrise ist.

    Es gibt Hinweise, dass die Mafiosi-Jungen in Eliteschulen ausgebildet und in das Finanzsystem eingeschleust sind.

  3. Passant

    @rubens

    Organisierte Kriminalität und Korruption sind nicht die Ursache, aber sie werden dadurch bereichert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.