Geheimnisvolle Selbstmordserie unter Bankern

Von | 18. März 2014

“….For a market that is flirting with all time highs on a daily basis, the recent banker and trader suicide epidemic seems oddly out of place. And yet, it continues to claim even more victims, with the latest casuality being Edmund Reilly, 47, a trader at Midtown’s Vertical Group, who as the Post reported, jumped in front of an LIRR train station yesterday at 6 am near the Syosset train station and was pronounced dead at the scene…..” (mehr hier)

Ein Gedanke zu „Geheimnisvolle Selbstmordserie unter Bankern

  1. Luke Lametta

    Das is nicht “oddly out of place”, sondern möglicherweise der technischen Revolution im Handel geschuldet. Das analoge Pack, das sich jahrzehntelang auf Kosten der Retail-Kunden bereicherte (freilich mit deren ahnungsloser Einwilligung), ist final erledigt. Prop Tradern sind “all time highs” völlig wurscht, die interessieren nur Margen. Und in diesen Kategorien sind die Profite für die nicht-digitale Crew ein kompletter Witz im Vergleich zu jenen vor 10 oder gar 20 Jahren. Natürlich nur eine Spekulation meinerseits. http://www.youtube.com/watch?v=AVWB9SnQlP0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.