Geld drucken ist Umverteilung von unten nach oben

Von | 21. November 2013

“….Der ehemalige Banker der Federal Reserve Bank (Fed) Andrew Huszar entschuldigte sich in einer Kolumne des Wall Street Journal für die Geldpolitik der amerikanischen Zentralbank, an der er maßgeblich beteiligt war. Diese habe nicht dem Volk und der Realwirtschaft gedient, sondern lediglich die Banken gestärkt….” (Hier)

5 Gedanken zu „Geld drucken ist Umverteilung von unten nach oben

  1. Pingback: “….Der ehemalige Banker der Federal Reserve Bank (Fed) Andrew Huszar entschuldigte sich in einer Kolumne des Wall Street Journal für die Geldpolitik der amerikanischen Zentralbank, an der er maßgeblich beteiligt war. Diese habe nicht dem Volk und de

  2. Pingback: Geld drucken ist Umverteilung von unten nach oben | FreieWelt.net

  3. Christian Peter

    Sag ich doch immer. Wer meint, die Privatbank FED und die EZB unter Goldman Sachs – Führung vertreten das Allgemeininteresse, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

  4. FDominicus

    Es spielt keine Rolle wie eine Zentralbank organisiert ist. Zentralbanken sind das Problem und nichts wird das je ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.