Geld drucken schafft eben doch keinen Wohlstand…

Von | 21. Juni 2013

“…..Die Vorstellung, dass lockere Geldpolitik Wohlstand schafft, verletzt den gesunden Menschenverstand. Was ist denn Wohlstand? Das ist die wirtschaftliche Kapazität eines jeden Menschen, seinen Lebensstandard zu verbessern. Wenn aber die Geldpolitik die Immobilienpreise erhöht, sind wir dann als Gesellschaft besser dran? Erzählen Sie das meiner Tochter, die ein Haus sucht….” (Ex-FED-Direktor William White im “Standard”)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.