Geldschwemme und Schulden: Mit Volldampf auf den Abgrund zu

Von | 1. Februar 2021

„… Die Notenbanken können nie wieder zurück. Sie müssen das Gelddrucken und die Nullzinsen weiter führen. Und deshalb herrscht in ihren Etagen Panik: Die Notenbankchefs müssen fast wöchentlich versichern, dass sie weitermachen. Eben auf mindestens vier Jahre hinaus“ weiterlesen hier

5 Gedanken zu „Geldschwemme und Schulden: Mit Volldampf auf den Abgrund zu

  1. Johannes

    Das wir alle einmal zur Kasse gebeten werden ist sicher, die Frage wann, ist unsicher.
    Jeder der sich dessen bewußt ist muß schon jetzt beginnen sich eine kleine Arche zu bauen.
    Es gibt schon jetzt gedrucktes Geld welches noch erwerbbar ist, dann aber entweder zum Staatsmonopol ausgerufen werden wird oder verwendbar sein wird. Gold und Silbermünzen.
    Ich bin kein Experte glaube aber das Goldbesitz offiziell verboten werden wird. Silbermünzen hingegen könnten davon verschont bleiben und zur Überbrückung als Tauschmittel und Zahlungsmittel wertvoll werden.
    Gold kann als verstecktes Vermögen für die Zeit nach dem großen Sturm interessant werden.
    Der Bau der Arche wäre also nach meiner Meinung jetzt damit zu beginnen jedes Monat ein paar Zehntel Unzen, symbolisch also Planke für Planke zum Bau des Schiffes anzuschaffen solange man es noch erwerben darf.

  2. Mourawetz

    Dass es zum Great reset kommen wird, erwarte ich auch. Gold zu horten halte ich aber für falsch, weil es vermutlich verboten wird. Und weil so ein großer goldklumpen schwer tauschbar ist.
    Ich setze auf Aktien, eventuell Immobilien die sind aber schon zu teuer. Ich erwarte einen Aktienkurs Einbruch den kommenden Monaten, bis dahin Munition sparen.

  3. sokrates9

    Mich hat nachstehende Aussage beeindruckt:
    …. Kurssteigerungen etwa der Tesla-Aktien abgegeben, wo der Aktienpreis dem Anleger erst in 1.600 Jahren über den Gewinn das Geld wieder einspielen wird….
    Klar wenn Tesla börsenmäßig mehr Wert ist als Toyota und VW zusammen..
    Eine völlioge Irrationalität – gefährlicher als Covid – hat sich um die Welt gelegt…
    gold wird sicher verboten doch die Golddukaten werde sicher hervorragendes Tauschmittel sein…
    Im Gegensatz zu früheren Zeiten – Tausche Schwein gegen Mariatheresientaler ist die heutige Wirtschaft so komplex dass man irgendwelche Geldderivate brauchen wird.

  4. Gerald Steinbach

    Mourawetz

    Ich sehe aktuell keinen signifikanten Einbruch an den Aktienmärkten, Korrekturen natürlich.
    Warum auch, es gibt derzeit keine Alternative zur Geldanlage, dazu die Geldschwämme der Notenbanken und ein steigen der Zinsen ist noch in weiter ferne.

  5. Mourawetz

    An Steinbach

    Letzte Woche Mittwoch gab es den grössten Tagesverlust der US-Aktien seit Oktober.Sowohl der S&P 500 als auch die Technologiebörse
    Nasdaq büssten 2,6% ein.

    Wegen der geschrumpften Gewinnrenditen der Technologiefirmen reicht nun jedoch schon eine Treasury-Rendite von gut 1%, um die Börsen einmal mehr in die heikle Zone zu manövrieren.
    Und die Rendite für Anleihen wird steigen wegen Coronavirus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.