Gender Studies: Die Geschlechterillusion

“…….Ein Begriff wie Wahrheit wird in jener Gedankenwelt, in der sich die Gender-Wissenschafterinnen bewegen (rund 90 Prozent aller mehr als 200 Professoren Deutschlands, die das Wort Gender im Titel haben, sind weiblichen Geschlechts), nicht akzeptiert, nicht einmal im Sinne einer regulativen Idee. Alles wird durch eine kulturelle Post-dies-, Modern-das-Brille gesehen. Evolutionsbiologische Erklärungen, abgestützt durch zahlreiche Befunde, Experimente, Studien und Erkenntnisse, werden von Gender-Forscherinnen als «Biologismus» abgetan….” (weiter hier)

8 comments

  1. Fragolin

    Was denn, das wofür ein Hadmut Danisch, der das auf seinem Blog seit Jahren anprangert, als Frauenfeind und rechter Hetzer niedergekreischt wird, steht plötzlich in der Zeitung? Neigt sich da ein hanebüchener Schwachsinn seinem Ende zu? Hat es sich ausgegendert?
    Immerhin stehen wir vor einer Konfrontation des alten und verbrauchten Europa mit frischen und recht respektlosen Landnehmern. Egal wie es ausgeht wird der Sieg solchen Quatsch wie Gendern und PC obsolet machen.

  2. Rennziege

    Solange an mitteleuropäischen Hochschulen verschwurbeltes Wunschdenken, fernab aller biologischen, neurologischen und psychosomatischen Erkenntnisse unanfechtbarer Wissenschaft, gepredigt werden darf, ist keine Rückkehr zur Vernunft in Sicht. (Allein in Deutschland gibt es bereits 163 Lehrstühle der Gender-“Wissenschaft”.)
    Einzige Hoffnung: Die Jugend, möglichst im Elternhaus vor “akademischen” Lügen bewahrt, pfeift auf Berufsaussichten im staatlichen Sumpf dieser Seuche (denn nur dort gibt es solche) und besinnt sich auf Fächer, deren Basis echte Wissenschaft bildet. Es wär’ ja auch idiotisch, seine Zukunft auf 10 bis 50 Promille der Weltbevölkerung zu setzen, deren geistige, körperliche hormonelle oder anerzogene sexuelle Andersartigkeit unser individuelles Mitleid verdient — aber auch nicht mehr; erst recht keine universitäre Pseudobildung, die auf nichts als gequältem Geschwätz beruht. Und die keinem Lebewesen auf Erden auch nur irgendwie nützt, abgesehen von den Drehorgelkurblern, die einst edle Stätten der Forschung und Lehre mit Unrat besudeln dürfen.

  3. Thomas Holzer

    “Gender Studies: Die Geschlechterillusion”

    Aber Hauptsache, zu 100% staatlich finanziert.

    Und keiner der demokratisch gewählten Politikerdarsteller hat den “Mut”, diesem Schwachsinn den finanziellen “Hahn” abzudrehen.

    Kein Wunder, daß Europa “vor die Hunde zu gehen scheint”

  4. mariuslupus

    Die Gender Professorinen sollten nicht unterschätzt werden. Sie haben Macht über das denken ihrer Studenten, meinetwegen auch -innen, erlangt und werden sie nicht mehr abgeben. Die Gehirnwäsche die sie jetzt an den jungen Menschen durchführen wird nachhaltig, zerstörerisch wirken. Von der Roten Politikergarde wird immer die Spaltung der Gesellschaft beklagt. Wer sie aber wirklich spaltet, sind die Hohenpriesterinen dieses Aberglaubens.
    Wie weit diese Indoktrination geht zeigt die Wehrlosigkeit der männlichen Hälfte dieser Gesellschaft in der Konfrontation mit Protagonisten einer aggressiven, auf Beherrschung ausgerichteten Ideologie.
    Das beste Beispiel wurde hier bereits zitiert. Ein braver Einheimischer schaut brav zu, wie ein einzelner Eindringling seine Freundin vergewaltigt. Wahrscheinlich wird dieser braver Zuschauer zu einer TV Diskussion eingeladen, um über seine positiven Gefühle dem Vergewaltiger berichten zu können. Der Applaus der Moderatorin, der Teilnehmer und des Publikums sind ihm sicher.

  5. Rennziege

    5. April 2017 – 19:32 — Thomas Holzer
    Wer sich auf die Suche nach dem Mut irgendwelcher mitteleuropäischen Amtskappelträger oder Abgeordneten begibt, ist besser beraten, sich ein Tiefsee-U-Boot zu mieten und Atlantis aufzuspüren . Dort wird er oder sie weit eher fündig.Und spannender ist’s ebenfalls.

  6. Thomas Holzer

    Mit Verlaub, liebe Rennziege
    Das (mehrheitlich) dumme Wahlvolk hat die Rechnung in Kärnten präsentiert bekommen, und bekommt nunmehr die Rechnung bundesweit präsentiert,
    Soviel zur Demokratie, von einem erklärten Antidemokraten 🙂

  7. Hanna

    Um Gottes Willen, man kann sein Geschlecht frei wählen? Wissen das die Moslems schon? Was, wenn sie im Paradies dann gar keine echten JungFrauen vorfinden? Diese These schürt den Hass “auf den Westen” sicher noch. In diesem Fall muss ich sagen, dass Leute, die solchen Schwachsinn verzapfen, Urlaub in Raqqa machen und dort diese menschenrechtlichen Perlen verbreiten sollen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .