Gendern für Feinspitze

“……..Wollen Sie mit Profx. Lann Hornscheidt Kontakt aufnehmen? Achten Sie bitte darauf, Anreden wie
“Sehr geehrtx Profx. Lann Hornscheidt” zu verwenden.
Bitte vermeiden Sie alle zweigendernden Ansprachen wie “Herr ___”, “Frau ___”, “Lieber ___”, oder “Liebe ___”.      (Details hier, lesenswert!)

10 comments

  1. Thomas Holzer

    Hat dieses “Wesen” die Sprache der eigenen website schon einer Sprachanalyse unterzogen?!
    Warum darf dieses “Wesen” mit Steuergeld alle anderen Personen diskriminieren?!

    Ich hoffe, dieses “Wesen” schreibt bald -natürlich durch Steuergelder finanziert- eine geschlechtergerechte Abhandlung über das geschlechtergerechte Morden der IS-Schergx; aber nur mit entsprechender umfassender Feldstudie vor Ort!

  2. menschmaschine

    wie konnte es nur so weit kommen, dass solche leute ganze länder mit ihrem pathologischen unsinn terrorisieren können? und daran anknüpfend: wenn wir uns schon gegen so einen quatsch nicht wehren können, wie wollen wir uns dann jemals gegen etwas ernsteres wehren?
    der befund steht fest: europa ist satt, desinteressiert, arrogant und dumm. und deshalb an seinem untergang selbst schuld.

  3. rider650

    Die Tatsache, dass unsere Herrscher unser hart erarbeitetes Geld solchen Figuren zuschieben, ist die reine Verhöhnung. Dass sie so etwas mit uns machen können, zeigt für alle offen und klar ersichtlich, dass man mit uns, dem Steuervieh, alles machen kann, und wir bedanken uns auch noch dafür. Und solange wir die Verabtwortlichen nicht wirklich spüren lassen, dass sie zu weit gegangen sind, wird immer weiter an der Spirale gedreht. Demnächst wird es vermutlich bußgeldbewehrt sein, nicht in solcher (oder einer anderen) erfundenen Clownsprache zu sprechen. Und wir werden Umerziehungskurse besuchen müssen (für die wir natürlich bezahlen müssen), in denen wir sie eingetrichtert bekommen. Solange kein ernsthafter Widerstand kommt wird sie weitergehen, die Menschenklempnerei der größenwahnsinnigen Zentralplaner..

  4. Rennziege

    Die Anrede “Profx” ist bei Lann Hornscheidt durchaus angebracht. Man betrachte ihr Konterfei, das allen Transgender-Phantasien freien Lauf lässt.

  5. Thomas Braun

    Jetzt aber ehrlich: Dieser Mensch hat wirklich Probleme und ist – sagen wir es lieb – mit sich selbst nicht im Lot. “Ihr” Bild sagt mehr als 1000 Worte!

  6. andreas73

    Als Ortneronlineleser ist man ja schon einiges Magenschädigendes gewohnt, aber das schlägt wirklich alles. Die Gewissheit solchen pseudowissenschaftlichen Schrott durch seine Steuergelder zu erhalten, lässt einen vor Wut schreien. Wie recht Hr. Pirincci nur hat.

  7. michelle

    Es ist unfassbar, dass solche gestalten sich in Unis herumtreiben und ihren unsinn verzapfen dürfen. Weit haben wir es gebracht. Wenn man da einigen links folgt, ist man wirklich gezwungen, inne zu halten und das Zimmer zu verlassen, weil sich der Mageninhalt gen Kehle würgt.
    Wer setzt diesem Irrsinn ein Ende ?

  8. michelle

    ich zitiere aus einem anderen blog:
    “Norwegen hat das Institut für Genderforschung abgeschafft, nachdem der “Komiker und soziologe” Harald Eia in Fernsehbeiträgen ihre Aussagen mit anderen wissenschaftlichen Ergebnissen kontrastierte. Siehe Youtube.com unter Harald Eia.”

  9. FDominicus

    Staatliche Bezahlung bei der Arbeit… Ich fühle mich gleich viel besser, jetzt da ich weiß in welch “venünftigen” Händen das Geld landet….

  10. Christian Weiss

    Auch der: Von einem ausserirdischen Hirnparasiten befallen. Anders ist solcher Quatsch nicht erklärbar.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .