7 Gedanken zu „Griechen: Von wegen weniger Beamte…

  1. jeanvaljean

    Österreich: Von wegen Verwaltungsreform (und nein, nein, wir sind nicht Griechenland)

    Hierzulande wurden in den letzten 10 Jahren ca. 50.000 Beamte durch ca. 100.000 Vertragsbedienstete ersetzt.

  2. Thomas Holzer

    @jeanvaljean
    Aber bitte, wo sollen denn sonst die ganzen Absolventen so wichtiger Studienrichtungen wie Psychologie, Soziologie, “Genderwissenchaften” etc. einen Job finden? Hauptsache, die “Akademikerquote” steigt; bald wird ja auch die Reinigungskraft nur mehr mit einem abgeschlossenen Bachelor-Studium eine Anstellung finden 😉

  3. wollecarlos

    Diese “Beamten” werden nicht entlassen, sondern umgebettet!

  4. Samtpfote

    wollecarlos :
    Diese “Beamten” werden nicht entlassen, sondern umgebettet!

    und unsere schauen nur aufs Fernheizwerk…
    die Griechen auf die Ägäis.. 🙂

  5. Rennziege

    @Klaus Kastner
    Wie man in Kenntnis dieser Daten noch [heute, an anderer Stelle] für die Beibehaltung der Währungsunion und des EU-Zentralkomitees plädieren kann, bleibt mir unverständlich, Herr Kastner.

  6. wollecarlos

    Das ist eben der Unterschied:
    Der eine schaut “produktiv”,
    der andere zum Zeit-Vertreib!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.