Griechenland rennen die Griechen davon…

Von | 31. März 2016

“…..Zur Stunde, wo Griechenland unter den großen Immigrationsströmen „versinkt“, verlassen die Griechen – hauptsächlich die jungen, die bei dem Ausgang aus der Krise helfen könnten – massenhaft das Land. Ärzte, Ingenieure, Rechtsanwälte, Ökonomen, Akademiker und Forscher – also die Crème de la Crème des wissenschaftlichen Arbeitskräftepotentials – werden zu tausenden aus dem Land „vertrieben“, da sie wegen der Krisenumstände keinerlei berufliche Optionen haben. Griechenlands Wirtschaft und Gesellschaft „investierten“ in die Flucht
Laut einer jüngst erstellten Studie der Griechischen Bank verließen seit 2008 bis 2013 fast 223.000 junge Leute im Alter von 25 – 39 Jahren Griechenland auf der Suche nach besseren Perspektiven in mehr entwickelten Ländern. Die Daten zeigen, dass die griechische Wirtschaft und Gesellschaft als Reaktion auf die Explosion der Arbeitslosigkeitsquote und ihr schnelles Versinken in der Rezession in die Flucht „investierten“.

Bezeichnend ist, dass, während der Jahre 2008 – 2009 etwa 38.000 Griechen emigrierten, dieser Fluss sich innerhalb von gerade einmal zwei Jahren (2010 – 2011) mehr als verdoppelte, 2013 über 104.000 und insgesamt für die gesamte Periode rund 427.000 Personen erreichte.

Was geschehen wird, wenn dieses Phänomen sich fortsetzt? Griechenland läuft in Gefahr, mit Humankapital niedrigerer Qualität zu verbleiben – mit unmittelbarer Auswirkung auf seine bereits „verwundete“ Wirtschaft…..” (hier)

8 Gedanken zu „Griechenland rennen die Griechen davon…

  1. Thomas Holzer

    Da sollten aber die 50.000 Fachkräfte aus so entwickelten Ländern wie Afghanistan, Syrien, Irak, Eritrea etc. herzlich willkommen sein 😉

  2. Reini

    … warum flüchten in Österreich nicht die 500.000 Arbeitslosen??? … 😉

  3. Falke

    @Thomas Holzer
    Die Griechen holen sich ja täglich hunderte und tausende dieser hochqualifizierten Einwanderer aus der Ägäis und dem Mittelmeer zuerst auf Inseln und dann ins Landesinnere. Ich bin sicher, sie werden jetzt, nach dem Abkommen mit der Türkei, auch keinen davon den Türken zurückgeben. 🙂

  4. Gerald Steinbach

    Für mich hier einer der größten und unverschämtesten lügen, das uns die Völkerwanderung am Beginn als Fachkräfte und Akademiker Zulauf verkauft werden sollte , nach Offenbarung der Bilder der “Akademiker” traut man sich jetzt natürlich nicht mehr das Märchen wieder aufzuwärmen, so nach den Motto, ” ganz so bled sans halt auch nicht”

  5. Selbstdenker

    Wir haben es de facto mit einer vielschichtigen Völkerwanderung zu tun:

    a) Sozialmigration (Pull-Effekt)
    * Naher Osten, Afrika –> Deutschland, Schweden Österreich
    b) Exodus der Hochqualifizierten (Push-Effekt)
    * UK –> USA, Neuseeland, Kanada
    * Deutschland –> USA, UK
    * Griechenland, Spanien –> Deutschland
    c) Errichtung von IS-Brückenköpfe
    * Lybien
    * Bosnien
    d) Nachrückende Migranten
    * Westchina –> Syrien

    Ich hätte nie gedacht, dass sowohl Obama als auch Merkel das Chaos, das G.W. Bush angerichtet hat, in einem derartigen Ausmaß multiplizieren könnten.

  6. Der Bockerer

    Genauso wird es bald in anderen EU-Ländern gehen: Die Klugen verlassen das Land, andere weniger kluge kommen herein. Eine spannende Zukunft steht uns bevor.

  7. Gerald Steinbach

    Bockerer@ Na hoffentlich nicht dann müssen die jungs mit viel Empathie und humanismus ausgestattet dann womöglich als leistungsträger fungieren, das ist ja dannn unmenschlich

  8. mario wolf

    Wie klug Griechen sein können wenn sie wollen, zeigt wie sie Merkel, Schäuble,Draghi über den Tisch gezogen haben. Ein intelligenter Grieche wandert in die USA aus und bleibt nicht am rostigen und löchrigen EU Dampfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.