Griechenlands Problem sind nicht die Schulden, sondern…..

Now that Alexis Tsipras’ socialist bug has splattered against Angela Merkel’s reality windshield, it is timely to look at what the U.S. and Greece have in common. No, it’s not “unsustainable deficits and debt.” It’s the imperative of economic growth….. (hier)

3 comments

  1. H.Trickler

    Dass die mangelnde Wirtschaftsleistung das grössere Problem ist und eigentlich eine Ursache der Schuldenkrise ist, stimmt ganz zweifellos. Aber es ist viel zu kurz gedacht, weil die Wurzel dieses Übels liegt ganz eindeutig in der Mentalität, welche mit den heutigen globalisierten Märkten nicht kompatibel ist.
    (Das ist kein Werturteil – es hat mir in Griechenland sehr gut gefallen und ich lernte dort sehr nette Menschen kennen.)

  2. Fragolin

    Es sei jedem freigestellt, zwischen den Möglichkeiten zu wählen:

    Entweder ich hackle Tag für Tag wie ein Viech und sehe zu, mir einen bescheidenen Wohlstand aufzubauen, dafür kann ich am Abend mit meiner Liebsten fein Essen gehen und mich dann mit ihr auf die Gesundheitsmatratze verkrümeln.

    Oder ich lebe lieber in den Tag, habe keinen Stress, backe mir ein Brot und pflück mir ‘ne Melone, schaue dass ich damit über den Tag komme und meine Liebste etwas abbekommt, dafür haben wir den ganzen Tag Zeit auf einem billigen Lattenrost.

    Was nicht funktioniert ist stressfrei in den Tag schlendern, abends fein speisen und sich dann auf die teure Gesundheitsmatratze packen, finanziert von irgend einem anonymen Deppen, der den ganzen Tag wie ein Viech hackelt, um sich ein Brot mit Melone leisten zu können und dann erschöpft auf einen billigen Lattenrost fällt.

  3. Erich Bauer

    @ …einem anonymen Deppen, der den ganzen Tag wie ein Viech hackelt, um sich ein Brot mit Melone leisten zu können und dann erschöpft auf einen billigen Lattenrost fällt…

    Damit ist die Frage beantwortet, WER der DEPP ist und wem diese Rolle zufällt…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .