Grün statt rot, na und?

(ANDREAS UNTERBERGER) Die Medien sind im Begeisterungsrausch, nicht nur die in Deutschland: Die Grünen sind bei einer Umfrage im großen Nachbarland erstmals stärkste Partei (bei einer zweiten, gleichzeitig gemachten Umfrage liegen sie allerdings noch immer deutlich hinter CDU/CSU zurück). Auch in Österreich können sie jubeln: Bei den EU-Wahlen ebenso wie bei den ÖH-Wahlen haben sie deutliche Zugewinne erzielt. Was bedeutet dieser Anschein eines grünen Tsunami?

Eigentlich bedeutet er nichts. Eigentlich hat lediglich eine Verschiebung innerhalb des linken Lagers stattgefunden, das insgesamt trotz des grünen Aufstiegs immer schwächer wird. Nur wird halt ganz bewusst von vielen Medien, bei denen Linke den Ton angeben, jetzt nur über den grünen Hype geschrieben, der dramatische Abwärtsstrudel der einst so geliebten Sozialdemokratie findet viel weniger Berichterstattung. Man will bei den Siegern sein.

Faktum ist: Bis auf die jüngste Umfrage in Deutschland haben die Grünen nirgendwo die 20-Prozent-Hürde überwunden. Vielerorts liegen sie weit darunter. Trotzdem ist es spannend , die Grünen und die Bedeutung ihres Aufstiegs näher zu analysieren, sowohl in europäischer wie auch österreichischer Hinsicht. mehr hier

2 comments

  1. Selbstdenker

    Perfekte Analyse.

    Eine kurze Anmerkung meinerseits:

    “Die Prophezeiung vom baldigen Untergang der Welt, wenn nicht alle Menschen sich zu Buße und Umkehr entschließen, ist ein uralter Trick: Schon sehr viele falsche Propheten und Sektenführer haben ihn eingesetzt. Schließlich fürchten sich die Menschen vor Unbekanntem ganz besonders intensiv und sind daher leicht in Angst und Schrecken versetzbar.”

    Die typischen Linken versuchen nicht die Welt zu sehen wie sie ist, sondern sie nehmen sie durch den Farbfilter (politisch) Gläubiger wahr.

    Ihren Ideologen geht es ultimativ nie um das Thema, sondern immer um Macht. Reale oder konstruierte Themen dienen als Vehikel um an ihr Ziel zu gelangen.

    Die Linken sind praktisch immer als Kult organisiert.

  2. astuga

    Fundstück aus dem Internet:
    Das Problem ist, daß die meisten jungen Menschen (bis etwa 30) schon nicht mal mehr wissen, daß die Grünen (mit der SPD) den ersten volkerrechtswidrigen Angriffskrieg nach 1945 geführt haben und seither allen Kriegseinsätzen zugestimmt haben.
    Die Verblödung ist extrem fortgeschritten. Und in der Schule lernen sie das nicht…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .