Grüner an Greta: „Wir haben Deine Jugend nicht zerstört“

“….Boris Palmer hat sich mal wieder zu Wort gemeldet. Diesmal wendet er sich öffentlichkeitswirksam an Greta Thunberg: „Wir haben eine Welt erschaffen, die bessere Lebenschancen für junge Menschen bietet als jemals zuvor in der Geschichte.“ mehr hier

15 comments

  1. Herbert Manninger

    Treffender wäre wohl, sich nicht an die kleine Greta, sondern an das Greta- Management zu wenden.

  2. aneagle

    An der Art, wie Greta von der aktuellen, mutmaßlich normalen, Spitzenpolitik behandelt wird, sind Rückschlüsse auf deren Vernunft möglich. Beunruhigend.

  3. astuga

    Greta Thunberg wurde von Al Gores schwedischem Geschäftspartner Ingmar Rentzhog für seine PR-Kampagne “We Don’t Have Time” entdeckt und tingelt seither durch die Welt.

    Interessanterweise ist man in Schweden selbst deutlich weniger an ihr interessiert als anderswo.
    Auch weil jeder dort ihr Umfeld kennt.

  4. Der Realist

    Und was hat dieser Klima-Gipfel gebracht? Zig-tausende Flugkilometer wurden verbraucht, dazu noch Umweltbelastung vor Ort. Auch unser Sesselwärmer in der Hofburg hat sich die Mühe gemacht dort dabei zu sein, auch das lebende Anabolika-Fassl hat sich zur illustren Runde gesellt.
    Das ganze mediale Theater um die Klima-Gretl nervt die meisten ohnehin nur mehr, zumal sie ja mit ihrer kindlich naiven Art ohnehin missbraucht zu werden scheint.

  5. astuga

    Greta ist auch bloß das letzte “unschuldige” Kind das eine politische Agenda vorantreiben soll und das dafür instrumentalisiert wird.
    Erinnert sich noch jemand an das Mädchen das vor der UN davon berichtete wie irakische Soldaten in Kuwait angeblich Kinder aus Brutkästen gerissen haben?
    Einfach mit dreisten Lügen kurz auf der Klaviatur der Emotionen gespielt, schon zog die halbe Welt willig in den gerechten Krieg…

    Julian Reichelt von der BILD analysiert:
    Greta ist ein Kind der ersten Welt. Bei ihrer „gestohlenen Kindheit“ übersieht sie leider, dass Millionen Kinder in ärmeren Ländern überhaupt nur am Leben sind, weil es sehr Energie-intensiven Fortschritt, Pharmaindustrie, Medikamente, geheizte Wohnungen, industrialisierte Landwirtschaft, Elektrifizierung, Diesel-Aggregate in Krankenhäusern, warme Klassenräume usw gibt.
    Greta ist Anführerin einer sagenhaft reichen Jugend, die schon bis zum Überdruss in den Genuss unbegrenzter Energie gekommen ist. Millionen Kinder träumen davon noch. (@jreichelt, 24.9.2019, 2 Tweets)

  6. sokrates9

    Halte es für einen Skandal dass die österreichische Unterrichtsministerin nun den Freitag für Demos freigibt!Heute für Umweltschutz, morgen für Rechts, übermorgen gegen die Regierung! DDR Niveau nun auch in Österreich! Wie kommen Professoren dazu die Prozentrechnen können zu Demos zu gehen gegen die sie sind??

  7. Torres

    “Ihr habt mir meine Träume gestohlen” – klar, die Hauptaufgabe der weltweiten Politik ist es, die kindischen Träume einer psychisch Gestörten zu erfüllen. Ob vielleicht 7 Milliarden Menschen andere Träume haben, ist unerheblich: wichtig sind nur Gretas Träume. Wer ihr diesen Text diktiert hat, muss wohl selbst nicht ganz dicht sedin.

  8. Falke

    “Ihr habt mir meien Träume gestohlen” – klar, die Hauptaufgabe der weltweiten Politik ist ausschließlich die Erfüllung der kindischen Träume einer psychisch Gestörten. Ob vielleicht 7 Milliarden Menschen andere Träume haben, ist unerheblich; wichtig sind nur jene der heiligen Greta. Wer ihr diesen Text (und auch das restliche Schmierenschauspiel) diktiert hat, kann wohl selbst nicht ganz dicht sein.

  9. Johannes

    Ein aufbrausendes WIR-Erlebnis für Kinder die es gar nicht mehr gewohnt waren gemeinsam etwas zu machen.
    Ist doch schön wenn Kinder sich treffen, diskutieren, Plakate malen, gemeinsam an die frische Luft gehen, für eine bessere Welt eintreten, auf vieles verzichten wollen, die Eltern nicht mehr sekieren weil sie dies und das und das modernste, teuerste aller Telefone wollen.

    Die Jugend findet wieder zueinander, man sitzt nicht jeder für sich an der Bushaltestelle und starrt in sein Kastl, nein, es wird aufgeregt diskutiert, Kinder die sich gerade auf einer Demo erst kennen lernten winken sich zu verabreden sich wollen sich nächsten Freitag wieder treffen, keiner sitzt mehr allein und einsam an der Spielkonsole zu Hause und bemerkt nicht einmal das die Sonne aufgegangen ist und bemerkt in Folge nicht das sie wieder untergegangen ist.
    Vorbei die Sucht nach elektrischer Verblödung, unsere Jugend möchte etwas bewegen möchte in Gemeinschaft nach Visionen suchen, möchte wieder Teil haben am Leben und nicht als humanoide Wesen in einer virtuellen Realität vegetieren.

    Noch tun sie sich ein wenig schwer mit der realen Welt, wir müssen Verständnis haben, wenn sie die Mühsal kennen lernen werden sie ihre naive Kindheit ablegen und real um ihre Existenz kämpfen, wie wir alle.

    Lassen wir sie noch eine Weile träumen, der Ernst des Lebens kommt schneller als sie denken.

  10. astuga

    @Johannes
    Man kann eine Bewegung oder Organisation nicht nach den ahnungslosen Mitläufern in den untersten Rängen beurteilen.

  11. Johannes

    @astuga
    Habe ich auch nicht. Ich habe lediglich über die Kinder geschrieben und es war deutlich erkennbar ein wenig sarkastisch gemeint.

  12. astuga

    Ja eh…
    Es ist halt eben nur schädlich oder bedenklich das verlogene Narrativ von den rebellierenden Kindern aufzugreifen.
    Bereits hinter Thunberg stehen in Wahrheit mehrere Erwachsene wie eben ihr “Entdecker” Ingmar Rentzhog.
    Und bei jeder “Kinderdemo” laufen die großjährigen Organisatoren und Einpeitscher herum.
    Von gewaltbereiten Mitläufern wie der ANTIFA und anderen die zunehmend auch dort sind ganz zu schweigen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .