Guten Abend, Hier ist das Fernsehen der DDR

“….Hugo Chávez hat Venezuela heruntergewirtschaftet. Derart simple Formulierungen sind aber anscheinend nicht jedem Publikum zuzumuten. Der öffentlich-rechtliche Sender 3sat nennt ihn “authentisch”. (Von Henryk M. Broder, “Welt“)

6 comments

  1. Christian Peter

    Läuft eben in Venezuela auch nicht viel anders, als in Österreich.

  2. Reinhard

    Da werden sie wieder rührselig am Chardonnay nippend der guten alten Zeiten gedacht haben, als sie mit Che-T-Shirt aus chinesischer Kinderhand und kleinem Rotfront-Sticker am Ärmel zur Campusdemo pilgerten und gegen die bösen Amerikaner demonstriert haben, die Bobos in den Redaktionsstuben. Dass sie für glühende Nationalisten und Sozialisten in Europa eine Wortvebindung gebrauchen, die sie bei den lateinamerikanischen Diktatoren lieber vermeiden, fällt ihnen da gar nicht ins tränenumschleierte Auge…

  3. Pingback: Gut Gebloggtes: ICE Securities, Dietrich Mateschitz, iPad4, Bitcoin, Bloomberg, Morningstar, IBS | Christian Drastil
  4. norbert bender

    Verbiestert, sauertöpfisch, harte Mundwinkel, links vescheuklappt – das offensichtliche Anforderungsprofil für 3sat-kulturzeit-Moderatorinnen.

  5. Gerhard

    Natürlich hat er kurzfristig vielen Venezuelanern geholfen, welche ihm daher auch nach seinem Tod dankbar sind. Diese Leute fragen nicht, wie und woher das Geld kam. Tatsächlich kam vieles aus der “verhassten” USA, denn dieses Land hat ihm bisher das Meiste Rohöl abgenommen.
    Auch hat sich um Chavez eine Gruppe gebildet, welche viele Millionen in die eigene Tasche gescheffelt hatten. Auch diese Leute trauern ihm nach.
    Aber was hat 3Sat damit zu tun? Sitzen dort lauter Linke, welche nicht den ganzen Überblick haben?
    Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .